Das Logo des NDAC
  • Gudesstr. 3- 5 29525 Uelzen
  • 0581 / 973 696 00
  • Mo, Di, Do 9:00 - 13:00 Uhr
    Mo, Do 14:00 - 17:00 Uhr
Gudesstraße 3- 5

29525 Uelzen

0581 / 973 696 00

info@ndac.de

Mo, Di, Do 09 - 13 Uhr
Mo, Do 14 - 17 Uhr

Wüstenrot Aktien – empfehlenswerte Beimischung für den Aktienfonds

Die private Wüstenrot Bausparkasse AG, allgemein kurz Wüstenrot genannt, hat ihren Firmensitz in der baden-württembergischen Stadt Ludwigsburg, 10 Kilometer nördlich der Landeshauptstadt Stuttgart gelegen. Der Name Wüstenrot geht zurück auf den Firmengründer Georg Kropp. Der gründete Anfang der 1920er Jahre in der Gemeinde Wüstenrot im Landkreis Heilbronn die GdF, Gemeinschaft der Freunde Wüstenrot.Sinn & Zweck war „der Aufbau einer gemeinnützigen Arbeits- und Lebensgemeinschaft zur Schaffung erleichterter Daseins- und Wohn-Möglichkeiten“, sprich die Schaffung von Wohneigentum. Der Verein war die Keimzelle einer wenige Jahre später gegründeten Bausparkasse. Aufgrund der unerwartet positiven Geschäftsentwicklung wurde im Jahr 1930 der Firmensitz nach Ludwigsburg, den heutigen Standort von Wüstenrot verlegt. Die Rechtsform wechselte zu einer gemeinnützigen GmbH. Ab den 1950er Jahren wuchs Wüstenrot zu einem Konzern mit mehreren Tochtergesellschaften. Zu denen gehören bis heute die Wüstenrot Bank, Wüstenrot Lebensversicherung oder die Wüstenrot & Württembergische Versicherung. Durch Übernahmen wie die der Leonberger Bausparkasse, der Vereinsbank Victoria Bauspar sowie der Allianz Dresdner Bauspar AG wurde Wüstenrot eine der bundesweit größten Bausparkassen. Mitte der 2010er Jahre werden die rund 6 Mio. Wüstenrot-Kunden von 13.000 Mitarbeitern und Vorsorgespezialisten im Innen- sowie Außendienst betreut. Die Wüstenrot und Württembergische-Gruppe, W&W ist im Bundesgebiet außer in Ludwigsburg noch an den Standorten Bad Vilbel, Karlsruhe, München und Stuttgart präsent. Seit Januar 2017 ist Diplomkaufmann Jürgen Albert Junker W&W-Vorstandsvorsitzender. Vorsitzender des Aufsichtsrates ist Hans Dietmar Sauer.

Sechs Gründe für ein Investment bei Wüstenrot

Wüstenrot sieht sich als „der Vorsorgespezialist für die vier Bausteine einer modernen Vorsorge mit Absicherung – Wohneigentum – Vermögensbildung – Risikoschutz“. Für ein Investment als Aktionär bei Wüstenrot sprechen

  • Stabilität & Nachhaltigkeit
  • Profitabilität & Effizienz
  • Arbeitgeberattraktivität
  • Innovationskraft
  • Marktpotential
  • Attraktiver Shareholder-Value

Wüstenrot bietet seinen Anlegern eine dauerhaft stabile Dividende sowie ein insgesamt interessantes Wertsteigerungspotential für die Aktie. Mit einem Vertriebswegemix aus Direktvertrieb, Kooperationspartnern, Maklern sowie aus selbstständigen Außendienstmitarbeitern ist das Unternehmen buchstäblich breit aufgestellt. Mehr als 1.000 Wüstenbüro-Servicecenter sowie rund 2.000 Außenbüros sind auf die 16 Bundesländer verteilt. Alle Angebote sind für die Wüstenrot-Kunden und diejenigen die es werden wollen einfach, leicht verständlich und leicht zugänglich. Dabei werden die Chancen der Digitalisierung vollumfänglich genutzt. Die W&W-Gruppe erwirtschaftet ab 2016 nachhaltig mindestens 220 Mio. Euro pro Jahr, auf einem wettbewerbsfähigen Produktivitäts- und Kostenniveau. Etwa ein Fünftel der Wüstenrot-Aktien sind im Streubesitz. Größter Einzelaktionär ist die Wüstenrot-Holding AG mit einem Anteil von knapp 40 Prozent. Seit dem Frühjahr 2016 ist die Wüstenrot-Aktie im SDAX gelistet, und seitdem führt die NDACInvest sie auch in ihrem breitgefächerten Portfolio. Bei einer Indexgewichtung von rund 1,25 Prozent liegt die Wüstenrot-Aktie gleichauf mit SDAX-Unternehmen wie der HHLA Hamburger Hafen und Logistik AG oder der VTG Logistik AG aus Hamburg. Der SDAX ist nach dem DAX und dem MDAX der deutschlandweit drittwichtigste Aktienindex innerhalb des Prime Standards. Den 2016er Geschäftsbericht präsentiert Wüstenrot am Freitag, dem 31. März 2017.

Wüstenrot-Aktie – seit Monaten werden Kaufempfehlungen ausgesprochen

Unternehmen wie die Commerzbank AG oder das Bankhaus Lampe AG empfehlen die Wüstenrot-Aktie seit Monaten zum Kauf. Die 2015er Dividende von 0,50 Euro je Aktie soll in den kommenden Jahren deutlich angehoben werden, bis auf 0,75 Euro im Jahr 2018. Dazu verhelfen die Marktkapitalisierung von rund 1,75 Mrd. Euro sowie ein kurz- und auch langfristig ansteigender Aktienkurs. Der Fünfjahresvergleich zeigt ein Plus von 20 Prozent.Finanzielle Entlastung verspricht sich Wüstenrot durch das aktuelle BGH-Urteil aus Februar 2017, Bausparverträge nach Ablauf von zehn Jahren kündigen zu können. Die durch diese höchstrichterliche Entscheidung möglichen Vertragskündigungen ersparen Zinszahlungen in Millionenhöhe, die Wüstenrot in den Jahren der EZB-Niedrigzinspolitik einfach nicht erwirtschaften konnte und kann. Diese Ausgabeneinsparung wirkt sich rechnerisch wie eine Mehreinnahme aus. Sie wird den zukünftigen Jahresbilanzen von Wüstenrot guttun, und sicherlich auch den Aktionären zugutekommen.

weiteres zu Wüstenrot

Übersicht der Depotwerte

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on xing
Auf Xing teilen
Share on whatsapp
Per WhatsApp teilen

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Der NDAC- Niedersachsens größter Atienclub

Jetzt Kostenlos Mitglied werden