Das Logo des NDAC
  • Gudesstr. 3- 5 29525 Uelzen
  • 0581 / 973 696 00
  • Mo, Di, Do 9:00 - 13:00 Uhr
    Mo, Do 14:00 - 17:00 Uhr
Gudesstraße 3- 5

29525 Uelzen

0581 / 973 696 00

info@ndac.de

Mo, Di, Do 09 - 13 Uhr
Mo, Do 14 - 17 Uhr

PostNL in unserem Aktienfonds

Mit dem Kauf der PostNL, setzt der Aktienfonds die bisherige Anlagestrategie fort, in solche börsennotierte Unternehmen zu investieren, die mittel- bis langfristig eine überdurchschnittliche Wachstumsrate erwarten lassen. PostNL, wie das Unternehmen kurz genannt wird, ist an der Amsterdamer Börse im AMX Index notiert. In dem seit Mitte der 1990er-Jahre bestehenden Index werden an der Amsterdamer Börse notierte Aktienwerte niederländischer Unternehmen geführt, die mit ihrer Marktkapitalisierung wertmäßig zu den 26 bis 50 größten Firmen im Lande gehören. Die Plätze 1 bis 25 sind im AEX Index notiert. Die Indexgewichtung von PostNL im AMX liegt bei gut 5,3 Prozent. Wer ist dieses Unternehmen, was tut es und was ist der Anlass für das PostNL-Investment des NDAC?

Privatisierung des einstigen holländischen Staatsunternehmens

Ende der 1980er-Jahre trennte sich die niederländische Regierung von der damaligen staatlichen Post. Die Posterijen, Telegrafie en Telefonie, kurz PTT wurde privatisiert und zehn Jahre danach in die beiden heutigen Bereiche KPN, Königliche Post- und Telefongesellschaft sowie in PTT Post aufgespalten. Daraus wurde mit Übernahme durch die australische TNT, Thomas Nationwide Transport zunächst die TNT Post, und seit dem Jahr 2011 die heutige PostNL als neuer Name von TNT N.V. Die wesentlichen Geschäftsbereiche von PostNL sind

  • Briefpost, Päckchen & Pakete täglich national und international
  • Daten- und Dokumentenmanagement
  • Direktmarketing
  • E-Commerce
  • Haushaltswertung
  • Internationale Pot
  • Katalogversand

Heutzutage unterhält PostNL außer in den Niederlanden weitere Niederlassungen in Belgien, Deutschland, Luxemburg, Italien sowie in UK. Das für Deutschland zuständige Unternehmen Postcon Deutschland B.V. & Co. KG hat seinen Sitz im nordrhein-westfälischen Ratingen bei Düsseldorf.

Individueller Briefversand zum konkurrenzfähig günstigen Preis

Mit niedrigen Portokosten sowie mit maßgeschneiderten Versandlösungen schon ab 50 Briefen mit Abholung hat sie PostNL hier in Deutschland einen Marktanteil im niedrigen zweistelligen Bereich buchstäblich erarbeitet. In Kooperation mit Dritten ist eine bundesweite Haushaltsabdeckung garantiert. Der Kundenkreis gliedert sich in die drei Kategorien Geschäftskunden, Großkunden und öffentlicher Sektor. Zum Dienstleistungsspektrum gehören Frankieren, klimaneutrales Versenden, das PZA-Ausführen von formellen Postzustellungsaufträgen sowie Sendungsverfolgung. Die gängigen Business-Postdienstleistungen sind

  • Briefpost täglich mit portooptimierten Lösungen vom Abholen bis zum Zustellen
  • Infopost als Mailing oder als adressierte Werbepost
  • Katalogversand mit große Formatfreiheit

2018er Hauptversammlung bereits Mitte April

Mit einer Marktkapitalisierung von rund 1,5 Mrd. Euro gehört PostNL im NDACinvest-Aktienfonds zur Kategorie Mittelstand & Nebenwerte. Es wird erwartet, dass die Hauptversammlung am Mittwoch, 18. April eine Dividende von 0,23 Euro plus X je Aktie beschließen wird. Bis zum Jahrzehntwechsel wird mit einer Dividendensteigerung auf 0,35 Euro gerechnet. Im Krisenmonat Februar hat die PostNL-Aktie etwa 20 Prozent an Wert verloren; der liegt zurzeit bei reichlich 3 Euro. Im Jahresdurchschnitt lag das 52W-Hoch bei über 4,50 Euro. Für den NDAC-Anlageausschuss steht fest, dass es mit dem Wert von PostNL kurz über lang nur aufwärtsgehen kann. Diese Aussicht ist gewissermaßen der Garant dafür, dass die PostNL-Aktie zur Verbesserung der Performance des Portfolios beitragen wird. Dafür sprechen auch Zahlen wie die Dividendenrendite von 9,3 Prozent, oder wie das KGV von 6,60 Prozent jeweils auf das Jahr 2019 gerechnet.

Mittelfristig wird mit einem Kursanstieg auf 4,50 bis 5,50 Euro je Aktie gerechnet. Absoluter Schwerpunkt mit Zukunft bei PostNL ist in erster Linie das Paket- und Päckchengeschäft, gefolgt mit allerdings deutlichem Abstand von den beiden Segmenten Briefgeschäft und International. Vor diesem Hintergrund gehen die Überlegungen des NDAC-Anlageausschusses durchaus in die Richtung, nach einer ersten Beobachtungsphase dieses erstmalige Engagement weiterhin aufzustocken.

PostNL verstärkt das NDAC-Portfolio

Mit dem Kauf von 50.000 Aktien des niederländischen Logistikdienstleisters PostNL hat der Anlageausschuss im ersten 2018er Quartal weiterhin sowohl Wachstum als auch Stabilität im NDACinvest-Aktienfonds gesichert. Die heutige PostNL ist das Ergebnis einer längeren Privatisierungsphase der niederländischen Staatspost aus den 1990er-Jahren; damals bekannt als Königliche Post- und Telefongesellschaft KPN. Schwerpunkt von PostNL ist der internationale Paket- und Postversand. In Deutschland ist die in Ratingen bei Düsseldorf ansässige Postcon B.V. & Co. KG Statthalter von PostNL. Der NDAC verspricht sich von dem PostNL-Investment einen regelmäßigen sowie dauerhaften Wertzuwachs in der Unternehmenskategorie Mittelstand & Nebenwerte.

Mehr über die PostNL

Übersicht der Depotwerte

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on xing
Auf Xing teilen
Share on whatsapp
Per WhatsApp teilen

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Der NDAC- Niedersachsens größter Atienclub

Jetzt Kostenlos Mitglied werden