Welcome to Me Financial Services, we have over 12 years of expertise

WIR BERATEN SIE GERNE: 0581 - 97 36 96 00    MAIL: info@ndac.de

Der NDAC-Aktienfonds ist die optimale Vorsorge für eine sichere Zukunft
Wir lassen Ihr Invest gleichmäßig wachsen

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne. Professionell. Persönlich. Individuell.

Slider

Anlagestrategie: Dividendenstrategie

Die Dividendenstrategie basiert darauf, dass der Anleger seine Aktien nach der Höhe der Dividende kauft, die ein Unternehmen ausschüttet. Er kann zum Beispiel die Aktien der fünf Unternehmen mit der höchsten Rendite kaufen, oder er erwirbt die Anteile der drei Unternehmen mit den niedrigsten Ausschüttungen. Im Kern setzt die Strategie an der These an, dass eine hohe Dividende gezahlt wird, wenn entsprechende Gewinne realisiert wurden. Wenn der Anleger also nur Aktien von Firmen erwirbt, die eine hohe Dividende gewährt habe, glaubt er, dass dies auch in der Zukunft so sein wird.

Ob allerdings auch in der Zukunft ein direkter Zusammenhang zwischen den Gewinnen und den ausgeschütteten Dividenden besteht, bleibt fraglich. Die Strategie entbehrt nicht einer gewissen Logik, dennoch ist eine hohe Dividende nicht zwingend der einzig wichtige Maßstab dafür, dass eine Aktiengesellschaft auf Dauer Bestand am Markt hat.

Drei Faktoren bestimmen die Strategie

In die Dividendenstrategie gehen drei Elemente ein. Sie setzt als langfristige Investition in Standardaktien mit einer hohen Dividendenausschüttung an. Die Dividende wird als Ausschüttung an die Aktionäre für jede einzelne gekaufte Aktie gewährt, sofern die Firma einen Gewinn im zurückliegenden Geschäftsjahr erwirtschaftet. Jeder Aktionär, der an dem Tag der Hauptversammlung der Aktiengesellschaft auch nur eine einzige Aktie hält, hat einen Anspruch auf die Dividende dieser Aktie. Da die Dividende für jede einzelne Aktie ausgeschüttet wird, erhalten Großaktionäre natürlich eine höhere Dividende als private Kleinanleger. Die Dividendenstrategie eignet sich gut auch für Einsteiger. Die Zahl der fünf Unternehmen mit der höchsten ausgeschütteten Dividende ist in der Regel recht schnell gefunden. Außerdem gilt die Strategie als recht sicher. Wenn Sie sich an der Entwicklung der Aktie in der Vergangenheit orientieren und die bisher ausgeschütteten Dividenden als Anhaltspunkt für Ihre Kaufentscheidung nehmen, haben Sie eine gewisse Sicherheit, dass Unternehmen mit solider Performance auch in der Zukunft vernünftig wirtschaften.

Der Dividendenindex als Kenngröße

Wenn Sie den Aufbau Ihres Portfolios anhand der Dividendenstrategie ausrichten wollen, kommt vielleicht auch eine Investition in den Dividendenindex an der Deutschen Börse in Frage. Im DivDAX sind beispielsweise die 15 Aktiengesellschaften mit der höchsten Dividende im DAX enthalten. Mit dem Kauf eines Anteils investieren Sie also nicht in einzelne Aktien, sondern in die Papiere von mehreren dividendenstarken Unternehmen. Dadurch streuen Sie Ihr Wertschwankungsrisiko und profitieren trotzdem von den Bewegungen an den Märkten. Im DAX sind die 30 größten deutschen Aktiengesellschaften enthalten. Da sich der DivDAX auf die 15 Firmen mit der höchsten ausgeschütteten Dividende konzentriert, wählen Sie also Gesellschaften mit einer sehr ordentlichen Gewinnerwartung aus. Neben dem DAX gibt es weitere Aktienindizes wie den EuroStoxx 600 oder den MSCI-World. Auch für diese Indizes werden Dividendenindizes der leistungsstärksten Firmen gebildet. Eine Anlage in einen Dividendenindex verspricht aufgrund der Performance und der Streuung auf mehrere Firmen eine attraktive Rendite bei recht hoher Sicherheit.

Der Nachteil der rückwärtsgerichteten Auswahl

Obwohl die Dividendenstrategie auch für Anfänger geeignet ist, muss man ihren Nachteil kennen. Die Auswahl der Aktien erfolgt hier ausschließlich anhand der Dividende, die in der Vergangenheit ausgeschüttet wurde. Natürlich bieten vergangenheitsbezogene Werte eine gewisse Sicherheit, denn wer in den letzten Jahren vernünftig gewirtschaftet hat, wird dies vermutlich auch in Zukunft tun. Hat eine Firma in der Vergangenheit solide Dividenden ausgeschüttet, dürfte das in den kommenden Jahren genauso sein. Trotzdem hat man als Aktionär keine absolute Sicherheit. Auch etablierte Aktiengesellschaften geraten bei einer schlechten Markt- und Branchenlage in Turbulenzen, die die Ausschüttung einer Dividende vorübergehend unmöglich machen. Als Anleger müssen Sie sich über diesen Aspekt der Unsicherheit im Klaren sein. Trotzdem ist die Dividendenstrategie auch für Einsteiger leicht zu erlernen und zu verstehen, so dass man die Wahl seiner Aktien gut daran ausrichten kann.