Welcome to Me Financial Services, we have over 12 years of expertise

WIR BERATEN SIE GERNE: 0581 - 97 36 96 00    MAIL: info@ndac.de

Wir bieten Ihnen viel ... das NDAC Aktienlexikon

Umfangreiches Wissen rund um das Thema Aktien, Geldanlage und renten finden Sie hier.

Slider

Investmentsteuerreformgesetz

Seit dem 1.1.2018 ist es in Kraft, das neue Gesetz zur Fondsbesteuerung, genauer gesagt das Investmentsteuerreformgesetz. Wir hatten bereits darüber berichtet (Die Fonds und die neuen Steuerregeln) . Okay, werden sich jetzt die meisten Inhaber eines oder mehrerer Fonds sagen, dann leben wir ja schon ein Jahr damit und haben nicht viel gemerkt davon. Wird wohl nicht so wichtig sein.

Doch leider müssen wir unsere Anleger enttäuschen. Denn dieses neue Gesetz, auch InvStRefG; in der Tat klingt es wirklich wie ein automatisch generiertes Passwort;, greift erst voll zum 1.1.2019. Es stammt noch aus der letzten Legislaturperiode.

Fondssparer werden sich also vermutlich über geheimnisvolle Abbuchungen zu Beginn des kommenden Jahres wundern und denken, dass es sich nur um eine Fehlbuchung handeln kann. Bevor Sie nun aber zu Ihrer Depotbank gehen oder dort lange Zeit in der telefonischen Warteschleife hängen, möchten wir Ihnen das Gesetz und die Änderungen für die Anleger einmal genauer erklären.

Folgendes werden wir in unserer kleinen Reihe erläutern:

Was sind das für Abbuchungen, die durch die Banken oder Fondsgesellschaften als Vorabpauschale vom Depotkonto abgebucht werden?

Um was muss ich mich als Fondsbesitzer im Zusammenhang mit der Pauschale kümmern?

Wie werden die Pauschalen bei wiederanlegenden und ausschüttenden Fonds ermittelt?

Und für unsere Steuersparer gibt es auch eine Antwort auf die Frage, ob sich dieser Abzug vermeiden lässt.

Zum Thema Verkauf von Fondsanteilen und Vorabpauschale werden wir Tipps geben.

Ebenso stellt sich die Frage, was bei einem Fonds mit negativer Entwicklung passieren wird.

Und muss man eventuell zwei Mal Steuern zahlen, wenn man einen ausländischen Fonds im Depot hat?

Diesen Fragen werden wir uns Schritt für Schritt in loser Folge widmen.

Auch wenn es jetzt noch etwas kompliziert klingt, es wird Vieles einfacher. Waren es früher 33 Regeln, die Fondsinhaber ggf. bei der Steuer beachten mussten, so sind es jetzt nur noch die Vorschriften des neuen Investmentsteuerreformgesetzes.