Bild eines Tresor als Geldanlage

Der Geldanlage Vergleich

Damit sich Sparen auszahlt, ist eine zeitgemäße Geldanlage sinnvoll. Viele altbewährte Finanzprodukte sind in der modernen Zeit nicht mehr rentabel. Anleger fühlen sich verunsichert bei der Entscheidung für ein Sparprodukt zum Vermögensaufbau.

Einerseits wird in den Medien die Unrentabilität der Spareinlagen in der Niedrigzinsphase diskutiert, andererseits gelten Investmentfonds durch die Nähe zur Börse als riskant. Die Kunst des erfolgreichen Geld anlegen hat sich allerdings nicht unbedingt radikal verändert. Wer vor dreißig Jahren Geld in den DAX angelegt hätte, wäre heute vermögend.

Einen sicheren Blick in die Zukunft können selbst Finanzexperten nicht wagen. Fest steht jedoch, dass die Geldanlage in Aktien wahrscheinlich auch in den nächsten Jahrzehnten, mit Sicherheit in der kommenden Dekade, eine renditestärkere Geldanlage sein wird als eine Geldanlage bei der Sparkasse oder Bank. Die folgenden Geldanlagen im im Test sollen die Vor- und Nachteile verschiedener Finanzprodukte beleuchten.

Erwartungen an eine Geldanlage

Was ist die beste Geldanlage?

Eine Geldanlage kann so erst einmal nicht die beste Geldanlage sein.  Vor allem muss eine Geldanlage zu Ihnen passen.Die beste >Geldanlage kann für Sie das Sparschwein sein, wenn es Ihnen reicht, dass Ihr Geld aufbewahrt wird. 
Und eine Geldanlage muss für Sie geeignet sein. Was nützt die beste Geldanlage, wenn Sie diese eventuell nicht verstehen oder diese alle Ihre fnianziellen Mittel bindet und Sie sich kein Eis mehr leisten können?

Es geht also um de Erwartungen, welche wir an die beste Geldanlage haben.

Interessanterweise sind die Erwartungen, was eine Geldanlage leisten soll, von Region zu Region unterschiedlich. Fragt man den Schwaben, wird er etwas völlig anderes sagen, als ein Münchner.

Und genauso ist es weltweit. Will der Deutsche vor allem eine sichere Geldanlage, so sind die Norweger eher an gewinnbringenden Geldanlagen interessiert.

Die Gewinnerwartung in eine Geldanlage

Mit einer Geldanlage ist die Erwartung verbunden, dass das Geld arbeitet, sich also mehrt und wächst.

Nun liegt es am Typ des Anlegers, sprich am Anlegertyp, wie er zu den Gewinnen steht. denn eines ist Fakt: Will man einen hohen Gewinn, so geht man auch ein höheres Risiko ein. 

Das Geld, welches Sie anlegen, muss arbeiten. 

Es wird also irgendwo eingesetzt, wo aus der Investition Ihres und des Geld anderer Anleger ein Gewinn erwartet wird. 

Nehmen wir als Beispiel die Exploration, also das Suchen nach Bodenschätzen. Ist die Wahrscheinlichkeit, dass in einem Claim etwas gefunden wird hoch, dann werden sich an dieser Erschließung eher sicherheitsbewusste Anleger beteiligen. Ist die Chance aber eher gering, fündig zu werden, wird hier der Risikofreudige Anleger einsteigen. Mit der Gefahr, seine Investition zu verlieren. 

Dieses Risiko gibt er an die Geldgeber, also an Sie weiter. Genauso aber auch den deutlich höheren zu erwartenden Gewinne. Wie risikofreudig Sie sind, können nur Sie selber einschätzen. Dafür gibt es eine Einteilung der Risikoklassen für Anleger. Vielleicht schauen Sie dort, was für ein Anlegertyp Sie sind.

Sicherheit einer Geldanlage.

Vor allem soll es sicher sein. So denken zumindest der Großteil der Deutschen Sparer. Und wem die Sicherheit das wichtigste an der Geldanlage ist, der muss dann aber auch auf Gewinne verzichten. denn je sicherer im Sinne von Risiko der Geldanlage, desto geringere Gewinne wird diese Geldanlage erwirtschaften.

Am besten lässt sich dieses mit dem magischen Dreieck verdeutlichen, welches den Zielkonflikt zwischen Rendite, Sicherheit und auch der Liquidität aufzeigt.

Kurioserweise gelten das Sparbuch und das Festgeldkonto bei den deutschen Anlegern zu den sicheren Anlageformen. Auch wenn bei diesen ein jährlicher Vermögensverlust von ca. 2% einhergeht.

Verfügbarkeit einer Geldanlage

Hier ist die sogenannte Liquidität gemeint. Manche Anleger wollen schnell, andere nicht so schnell an Ihr Geld. Eventuell weiß er, dass irgendwann eine neue Heizung fällig ist. Das kann morgen aber auch erst in 5 Jahren der Fall sein. Nun will der Sparer nicht 5 Jahre sein Geld zu hause liegen lassen, und sucht sich also eine Geldanlage, bei der er schnell an sein Erspartes kommt. Aber auch hier sei angemerkt: Wählt man eine Geldanlage, bei der man schnell an sein Geld kommt, muss man Abstriche bei der Sicherheit oder oder und bei der Rendite machen. Auch hier hilft das magische Dreieck weiter..
 

Geldanlage Aktienfonds

Vorteile

Nachteile

 

Flexibilität: Zu jeder Zeit ist ein Zugriff auf das Vermögen möglich, zum Beispiel für eine sukzessive Entnahme in der Rentenphase.
Renditestärke: Aktienfonds erreichen langfristig eine überdurchschnittliche Rendite.
Risikostreuung: Die Diversifizierung in einem Aktienfonds reduziert das Risiko.
Cost-Average-Effekt: Bei einer gleichbleibenden Sparrate werden viele günstige und wenige teure Fondsanteile gekauft.
Gleichmäßige Sparintervalle: Die selbstauferlegte Verpflichtung zu einer regelmäßigen Sparrate führt zu einem langfristigen Vermögensaufbau.

Kosten: Beim Erwerb von Fondsanteilen fällt ein Ausgabeaufschlag an.
Übergroßes Angebot: Mehrere Tausend unterschiedliche Investmentfonds auf dem Markt erschweren den Überblick sowie die Entscheidung für den passenden Aktienfonds.
Kursschwankungen: Aktienfonds unterliegen wie alle Börsenprodukte Wertschwankungen.

 

Die Geldanlage in Aktienfonds ist ein flexibles Finanzinstrument zur Vermögensbildung. Insbesondere für die Altersvorsorge sind Investmentfonds heute nicht mehr aus dem Angebot wegzudenken. Die Höhe des Risikos bei Aktienfonds ist abhängig von der Zusammensetzung. Das Risiko bleibt überschaubar, wenn dem aktiv gemanagten Aktienfonds eine fundamentale Anlagestrategie zugrunde liegt.

ETF-Fonds

Vorteile

Nachteile

 

Flexibilität: Wie bei allen Investmentfonds ist jederzeit ein Kauf oder Verkauf der Anteile möglich.
Keine Umschichtungen: Passiv gemanagte Fonds können nicht umgeschichtet werden und haben deshalb keine Verwaltungsgebühr.
Simplizität: Es wird direkt in Börsenindizes statt in Einzelwerte investiert.

Keine Outperformance möglich: Eine überdurchschnittliche Wertentwicklung durch aktives Fondsmanagement ist nicht möglich, da der Markt 1:1 nachgebildet wird.
Undurchsichtige Kosten: Die Rendite erfolgt abzüglich einer für Anleger nicht transparenten Gebühr.
Arbeitsintensiv: Kursschwankungen müssen im Auge behalten werden, um einen rechtzeitigen Ausstieg aus dem ETF-Fonds nicht zu verpassen.

 

Die Performance eines ETF-Fonds ist jeweils so gut oder schlecht wie der dahinter stehende Aktienindex. Aufgrund der größeren Abhängigkeit zur aktuellen Marktsituation eignet sich dieses Finanzprodukt vor allem für aktive Anleger, die ihr Depot ständig im Auge haben.

Riester-Fondssparen

Vorteile

Nachteile

 

Staatliche Förderung: Der Staat zahlt einen Zuschuss für die Investition in einen Investmentfonds.
Zwei Modelle: Für die Rentenauszahlung stehen das dynamische Modell oder das Lebenszyklusmodell zur Auswahl.

Begrenzte Fondsauswahl: Nur wenige ausgewählte Fonds entsprechen den Anforderungen der Riester-Förderung.
Kosten: Riester geförderte Aktienfonds haben, bedingt durch gesetzliche Auflagen und einen höheren Verwaltungsaufwand, eine hohe Kostenstruktur.

 

Sparer, die sich für einen Riester geförderten Aktienfonds entscheiden, sollten zur Vermeidung eines Minusgeschäftes die Kosten mit den Vermögenserträgen abgleichen.

Betriebliche Altersvorsorge als Geldanlage

Vorteile

Nachteile

 

Steuervorteile: In der Ansparphase sind die Beiträge steuer- und sozialabgabenfrei.
Einfach: Die Beiträge werden durch Gehaltsumwandlung finanziert.

Nachbesteuerung: Die Rentenleistung wird bei der Auszahlung im Alter voll versteuert.
Weniger gesetzliche Rente: Durch die Entnahme der privaten Rentenleistung aus dem Bruttogehalt vermindern sich automatisch die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung.

 

Ein Mehrwert in der kombinierten Rente aus betrieblicher und gesetzlicher Rentenversicherung ist nur gewährleistet, wenn die Vermögensbildung der betrieblichen Altersvorsorge höher ist als die Minderung der gesetzlichen Rentenauszahlung.

Kapitallebensversicherungen die Geldanlage mit wenig Erwartungen

Vorteile

Nachteile

 

Kombination mit Zusatzprodukten: Beispielsweise ist eine Kombination mit einer Versicherungsleistung im Todesfall zur finanziellen Absicherung der Familie möglich.
Konservativ: Lebensversicherungen dürfen nur in sehr sichere Anlagen investieren.

Aufwändig: Durch eine eventuell vorgeschriebene Gesundheitsprüfung ist ein Vertragsabschluss zeitintensiv und eventuell gefährdet.
Unflexibel: Ein vorzeitiger Rückkauf ist stets mit einem finanziellen Nachteil verbunden.

 

Heutzutage hat dieses Finanzprodukt durch den vom Gesetzgeber vorgeschriebenen sehr niedrigen Garantiezins ausgedient. Der Ausstieg aus einer laufenden Kapitallebensversicherung gestaltet sich umständlich und kostenintensiv.

Bausparverträge – keine Geldanlage mit Potential

Vorteile

Nachteile

 

Feste Kreditrate: Ein Bausparvertrag bietet nach einer Ansparphase ein Darlehen zu einer bei Vertragsabschluss vereinbarten Zinsrate.
Planbarer Immobilienerwerb: Die Anspar- sowie die Kreditphase sind im Vorfeld festgelegt.

Umständlich: Das Bauspardarlehen reicht in der Regel zur Finanzierung der Immobilie nicht aus, sodass zusätzlich ein Hypothekendarlehen beantragt werden muss.
Kaum lohnenswert: Vor dem Genuss des günstigen Bauspardarlehens gibt es eine lange Ansparphase mit einer unattraktiven Verzinsung. Zurzeit sind niedrige Baukredite auch ohne Bausparvertrag erhältlich.

 

Ein Bausparvertrag ist über einen langen Zeitraum an die vertraglich vereinbarten Zinsen in der Spar- sowie in der Darlehensphase gebunden. Bausparer müssen sich auch bei eintretenden günstigeren Marktbedingungen daran halten.

Geldanlage bei Banken – wo Zinsen keine Regel sind

Vorteile

Nachteile

 

Verständlich: Ein fest vereinbarter Sparvertrag, der nach einer fest vereinbarten Laufzeit fällig wird.
Riester fähig: Die staatliche Riester-Zulage kann verwendet werden.

Renditearm: Banken bieten Kunden auch bei Banksparplänen keine nennenswerten Zinszahlungen.
Unflexibel: Für den Erfolg einer Geldanlage bei der Bank ist es unumgänglich, die gesamte Sparzeit durchzuhalten. Eine zwischenzeitliche Geldentnahme ist unvorteilhaft.

 

Banksparpläne sind wenig flexibel und nicht wirklich renditestark. Sie eignen sich für Anleger, die mit einer niedrigen Verzinsung ihrer Spareinlagen bei einem mittelfristigen Anlagezeitraum zufrieden sind.

Tagesgeldkonten die Geldanlage für Liquidität

Vorteile

Nachteile

 

Verfügbarkeit: Das Geld ist täglich verfügbar.

Niedrigzins: Da die Bank das Geld täglich verfügbar halten muss, gewährt sie nur eine geringe Verzinsung.

 

Tagesgeldkonten sind ideal für Gelder, die nicht langfristig angelegt werden können. Dies sind Rücklagen für kurzfristige Haushaltsausgaben.

Sparschwein-Geldanlage

Vorteile

Nachteile

 

Unkompliziert: Sparen mit einem Sparschwein funktioniert simpel.

Unrentabel: Sparschweingeld wird nicht verzinst.

 

Ein Sparschwein ist eine spielerische Variante, um Kindern das Konzept des Sparens zu lehren. Für einen echten Vermögensaufbau benötigen Kinder und Jugendliche auf sie zugeschnittene Sparprodukte.

Geldanlagen im Test – Zusammenfassung

Sparschweine sind eine nette Idee, bringen aber keine Zinsen. Tagesgeldkonten gehören zu den niedrigverzinsten Finanzprodukten und eignen sich für kurzfristige Rücklagen. Geldanlagen bei Banken und Sparkassen sind mittelfristig eher eine unflexible Geldanlage mit geringer Verzinsung. Bausparverträge sind sinnvoll, wenn der Zeitpunkt des Immobilienerwerbs vorausgeplant werden kann sowie eine Bankfinanzierung der Immobilie schwierig wäre. Kapitallebensversicherungen sind durch die staatlichen Auflagen unrentabel und in der Praxis ein unflexibles Sparprodukt. Die betriebliche Altersvorsorge ist unter Vorbehalt empfehlenswert. Hierzu sollten die Berechnungen der kombinierten privaten und gesetzlichen Rentenzahlungen einen positiven Ausblick geben. Riester-Fondssparen zahlt sich nur aus, wenn die Erträge der Riester geförderten Fonds die Verwaltungskosten deutlich übersteigen. ETF-Fonds haben eventuell den Höhepunkt bereits überschritten und sind aktuell schwierig einzuschätzen. Aktienfonds sind zurzeit eine flexible attraktive Geldanlage mit überdurchschnittlicher Verzinsung. Mit einer Geldanlage im Aktienfonds wächst stetig ein Vermögen heran, auf das jederzeit voll oder teilweise zugegriffen werden kann. Unabhängig des Ergebnisses der Geldanlagen im Test sollten Sie immer ihre persönlichen Preferencen zu Grunde legen. Auch wenn Geldanlagen im Sparbuch, abgesehen von der Geldentwertung, sicher sein soll; wenn Sie lieber Zinsen auf Ihr Erspartes haben möchten, dann entscheiden Sie sich für eine renditestarke Geldanlage.

Diesen Artikel weiter empfehlen

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on xing
Auf Xing teilen
Share on whatsapp
Per WhatsApp teilen

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Werden Sie jetzt Mitglied in Niedersachsens größtem Aktienclub

Videos, Webinare, Marktnewsletter und exklusive Mitglieder-Vorteile
KOSTENLOS

Gerne begrüßen wir Sie auch zu einer unserer Veranstaltungen oder in unserem Büro in Uelzen

Für Mitglieder kostenlos!

Zu den Terminen
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Geldanlage Vergleich
Zinsvergleich

Der NDAC- größter Aktienclub in Niedersachsen

Jetzt Kostenlos Mitglied werden