Kostenloses Depot Konto

Kostenloses Depot Konto

Ein kostenloses Depot für alle Fonds und Wertpapiere

Für Anleger und Sparer im Aktienfonds des NDACinvest bieten wir die Möglichkeit, ein kostenloses Depotkonto bei der Augsburger Aktienbank, auch AAB genannt, zu eröffnen. Hier können Sie Ihre Anlage in unserem Aktienfonds verwalten. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie auch weitere Wertpapiere in diesem kostenfreien Depot verwalten können. Wenn Sie also noch Depots bei anderen Banken haben und dort eventuell Depotgebühren bezahlen müssen, übertragen Sie Ihre Wertpapiere einfach auf Ihr Konto bei der unserer Partnerbank, welches auch dann kostenfrei für Sie bleibt.

Wie Sie das kostenlose Depot erhalten

Werden Sie Anleger in unserem Aktienfonds und nutzen Sie das kostenlose Depotkonto. Zum einen haben Sie die Möglichkeit, sich über unser Online Formular anzumelden. Nachdem wir Ihre Unterlagen erhalten und an die Augsburger Aktienbank übergeben haben, erhalten Sie den Zugang zu Ihrem Konto. zum Online Formular. Sie können uns aber auch gern über das Kontaktformular ansprechen oder direkt anrufen Tel.: 0581 / 97 36 96 00. Gern sind wir Ihnen bei der Erstellung der Anmeldeformulare behilflich.

Wichtig: Sie erhalten unser kostenloses Depot nur, wenn Sie sich über uns anmelden.

Wie Sie mit Ihrem Depot zur AAB umziehen

Depotgebühren sparen und die Wertpapiere bei der AAB verwalten. Wenn Sie Depots bei anderen Banken oder der Sparkasse haben, zahlen Sie möglicherweise Gebühren für jedes Konto. Bei der Augsburger Aktienbank erhalten Mitglieder des NDACinvest ein kostenloses Depot. Dort können Sie auch alle anderen Depot verwalten. Der Umzug zur Augsburger Aktienbank ist sehr einfach. Laden Sie sich das Formular herunter und senden Sie uns dieses ausgefüllt zu. Wir geben dieses an die AAB weiter und diese informiert Ihre Bank bzw. Sparkasse über den von Ihnen gewünschten Wechsel. Sie müssen nichts weiter tun, als zu prüfen, ob die Wertpapiere in Ihrem Depot bei der AAB angekommen sind.

In drei Schritten zum kostenlosen Depotkonto

– Mitglied werden und Konto eröffnen
– Depots von kostenpflichtigen Konten umziehen
– Fertig

Schluss mit Depotgebühren

Sie möchten mehr über die Augsburger Aktienbank erfahren? Was die AAB auszeichnet, was Ihre Stärken sind? Die Augsburger Aktienbank ist unsere Partnerbank. Und das aus gutem Grund.

Depotgebühren

Depotkonto und Gebührenbelastung

Depotgebühren schmälern die verbuchten Gewinne. Deshalb ist es sinnvoll, diesem Kostenpunkt ein besonderes Augenmerk zu schenken. Filialbanken verlangen in den meisten Fällen Gebühren für die Betreuung eines Wertpapierdepots. Direktbanken und Online-Broker berechnen in der Regel nichts für die Depotführung, der Kunde ist allerdings auf sich allein gestellt. Die Verwaltung von Wertpapieren ist für Banken arbeits- und kostenintensiv. Die Schwankungsbreite bei Depot- und Ordergebühren ist hoch, die Konditionen sind häufig unübersichtlich.

Kosten für die Wertpapiertransaktionen

Für sämtliche Transaktionen, wie Wertpapierkäufe oder –verkäufe sowie für Dividenden und Ausschüttungen, wird ein Verrechnungskonto benötigt. Ein Blick in die Gebührentabelle der Bank verrät, ob eine Kontoführungsgebühr anfällt. Mit Sicherheit verursachen Kauf- und Verkaufsaufträge Kosten, hierbei gibt es zwischen den einzelnen Depotanbietern erhebliche Unterschiede. Manche Banken berechnen zusätzliche Gebühren, wenn die Order mit einem Limit aufgegeben wird, die Limithöhe oder der Auftrag geändert wird. Zusätzlich zu den Ordergebühren fallen bei Wertpapierkäufen sowie -verkäufen fremde Spesen an, auf die die Bank keinen Einfluss hat.

Vieltrader bevorzugt

Für Banken ist das Orderverhalten ihrer Kunden bei der Gebührenordnung ausschlaggebend, es wird eingehend analysiert. Dabei wird auf die Anzahl der Transaktionen in einem festgelegten Zeitraum und das Ordervolumen beachtet. Die Kosten für ein Depot können daher signifikante Unterschiede aufweisen, es können mehrere hundert Euro zusammenkommen. Vieltrader erhalten mittlerweile bei den meisten Banken Rabatte. Sofern festgelegte Mindestumsätze eingehalten, besser überschritten, werden, fallen die Ordergebühren niedriger aus. Es gibt Staffelungen, Festpreise oder neuerdings Flatrates. Wenigtrader werden benachteiligt, sie müssen pro Wertpapierorder höhere Ordergebühren zahlen.

Werden Sie jetzt Mitglied in Niedersachsens größtem Aktienclub

Videos, Webinare, Marktnewsletter und exklusive Mitglieder-Vorteile
KOSTENLOS

Gerne begrüßen wir Sie auch zu einer unserer Veranstaltungen oder in unserem Büro in Uelzen

Für Mitglieder kostenlos!

Zu den Terminen
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Service im Überblick

Tipps und Informationen für Anleger und Sparer

Der NDAC- Niedersachsens größter Aktienclub

Jetzt Kostenlos Mitglied werden