Gudesstraße 3- 5

29525 Uelzen

0581 / 973 696 00

Termine nach
Vereinbarung
Der Clubfonds-Ticker

Der Clubfonds-Ticker

Gudesstraße 3- 5

29525 Uelzen

0581 / 973 696 00

Termine

nach Ver­ein­ba­rung

Unser neuer Depotwert Sea Limited

Unser neuer Depotwert Sea Limited

In dem angeblich saubersten Staat der Welt führt unser Neuerwerb Sea Ltd. Der Sitz befindet sich im südostasiatischen Stadtstaat Singapur. Hier gründete der milliardenschwere chinesische Unternehmer und Wirtschaftsmagnat Forrest Li (lt. Forbes 2021 verfügt er über ein Vermögen von 15,9 Milliarden Dollar) am 8. Mai 2009 sein Unternehmen Sea. Seitdem bestimmt er die Unternehmenspolitik bei Sea und den zahlreichen Tochtergesellschaften.
 
Sea Limited ist ein globales Internetunternehmen für Verbraucher. Das Unternehmen betreibt drei Geschäftsbereiche in den Bereichen digitale Unterhaltung, E-Commerce sowie digitale Zahlungs- und Finanzdienstleistungen, die als Garena, Shopee bzw. SeaMoney bekannt sind. Garena ist ein globaler Entwickler und Herausgeber von Online-Spielen, der seinen Nutzern Zugang zu Online-Spielen für Mobiltelefone und PCs bietet, die er entwickelt, kuratiert und lokalisiert. Shopee bietet ein Produktsortiment, das durch integrierte Zahlungen und nahtlose Abwicklung unterstützt wird. Shopee ist die überregionale E-Commerce-Plattform in Südostasien und Taiwan. Das Angebot von SeaMoney umfasst mobile Geldbörsendienste, Zahlungsabwicklung, Kredite und verwandte digitale Finanzdienstleistungen und -produkte. Die Dienstleistungen und Produkte von SeaMoney werden unter ShopeePay, SPayLater und anderen Marken in der Region angeboten.
 
Die größten Aktionäre neben Firmengründer Forrest Li sind T. Rowe Price Associates, Inc. (Investment Management) mit 8,38 Prozent, Sands Capital Management LLC, mit 5,09 Prozent und Capital Research & Management Co. (World Investors) mit 4,5 Prozent. Von den 399.959.057 Aktien sind 358.158.209 Aktien in Streubesitz, das entspricht 89 Prozent des Firmenkapitals. 
 
Shopee ist eine E-Commerce-Plattform, die 2015 in Singapur gestartet wurde. Sie hat lokale Marktplätze in Malaysia, Thailand, Taiwan, Indonesien, Vietnam, auf den Philippinen und in Brasilien. Das 2017 entwickelte Garena „Free Fire“, ein Online-Action-Adventure-Spiel, war das meistheruntergeladene Spiel des Google Play Store von 2019. Zusammen mit Activison wurde die App Call of Duty: Mobile 2019 herausgebracht.

Der Blick in die Bücher
Die Umsatzerlöse betrugen 2020 4,385 Milliarden Dollar. Das entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 101,6 Prozent. Das Bruttoergebnis stieg von 568,38 Millionen Dollar auf 1,301 Milliarden Dollar, das entspricht einer Steigerung um 128,97 Prozent. Allerdings liegen die Ergebnisse beim operativen Ergebnis, beim Ergebnis vor und nach Steuern im tiefroten Bereich. Auch schiebt das Unternehmen Gesamtverbindlichkeiten von 7,35 Milliarden Dollar (2020) vor sich her. Kein Wunder, dass keine Dividende gezahlt werden kann.

SEA beschäftigte 2020 weltweit 33.800 Mitarbeiter.

SEA hat am 16.11.2021 die Bücher zum am 30.09.2021 abgelaufenen Quartal geöffnet. Der Umsatz für das abgelaufene Quartal wurde bei 2,69 Milliarden Dollar vermeldet – das entspricht einem Plus von 121,83 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal, in dem 1,21 Milliarden Dollar in den Büchern standen. Das EPS lag bei -0,840 Dollar. Ein Jahr zuvor waren -0,529 Dollar je Aktie erzielt worden. Analysten hatten für das Quartal einen Verlust je Aktie von 0,669 Dollar sowie einen Umsatz von 2,51 Milliarden Dollar prognostiziert.

Was sagen die Analysten?
Es liegen 26 Einschätzungen vor. Dabei kommen die Finanzexperten zu einem durchweg positiven Ergebnis. 19 enden mit einer Kaufempfehlung, sechs sagen aufstocken und eine Empfehlung endet mit halten. Reduzieren oder gar verkaufen will keiner der Analysten.

Das mittlere Kursziel beträgt 400,43 Dollar /353,86 Euro, der zu erwartende Maximalwert wird mit 467 Dollar/ 413 Euro und der Minimalwert mit 270 Dollar/239 Euro angegeben.

Der Jahreschart zeigt zunächst einen Anstieg bis zum Jahreshoch von 322 Euro, er fällt dann seit November rapide bis 181 Euro um sich danach etwas auf aktuell ca. 197 Euro zu erholen. Mit dem Jahrestief mit 146 Euro hat das Papier nichts mehr zu tun.

Fazit
Wir haben den Absturz der Aktie genutzt, um sie billig für unseren NDAC-Clubfonds zu erwerben.

Möglicherweise ist das die erste günstigere Ausgangslage, warum Sea Limited erneut eine Aktienkursverdopplung im Jahr 2022 hinlegen könnte. Blicken wir auf die fundamentale Ausgangslage sowie das Wachstum in den vergangenen Wochen und Monaten. Grundsätzlich gilt, dass die Aktie von Sea Limited jedenfalls auch heute nicht unbedingt klein oder preiswert ist. Die derzeitige Marktkapitalisierung liegt bei 140 Milliarden Dollar. Das hieße, dass bei einer Verdopplung im Börsenwert diese Kennzahl bei 280 Milliarden Dollar liegen würde. Möglich? Ja, definitiv. Für einen führenden E-Commerce-Akteur in Südostasien sowie einen global agierenden Mobilspielekonzern kann ein derartiges Bewertungsmaß realistisch sein oder werden. Vor allem, wenn das Wachstum sich weiterhin stark fortsetzt.

Ähnlich wie unser Depotwert Amazon mit der Cloudsparte AWS verfügt Sea Limited mit dem Segment Digital Entertainment über einen äußerst profitablen Bereich. Das selbst entwickelte Free Fire ist das umsatzstärkste Mobile-Game in Lateinamerika und Südostasien. Die Sparte profitiert daneben von der Partnerschaft mit unserem chinesischen Depotwert Tencent. Dadurch gelangte man z.B. an die Vertriebsrechte der beliebten Spiele League of Legendes oder Call of Duty: Mobile in Südostasien. Auch im wachsenden Export-Markt ist Sea Limited mit zahlreichen Turnieren äußerst vielversprechend positioniert.

Es bleibt wegen der fehlenden Dividenden nur weiterhin der Weg des Aktienwachstums, um die Anleger zu überzeugen.