Gudesstraße 3- 5

29525 Uelzen

0581 / 973 696 00

Termine nach
Vereinbarung

Der Clubfonds-Ticker

Gudesstraße 3- 5

29525 Uelzen

0581 / 973 696 00

Termine

nach Ver­ein­ba­rung

Unser Depotwert Tesla Inc.

Unser Depotwert Tesla Inc.

Tesla Inc. (incorporated Company= Aktiengesellschaft) ist ein amerikanisches Unternehmen, dass nicht nur Elektro-Autos produziert, sondern auch Batteriespeicher und Photovoltaik-Autos. Als Ziel des Unternehmens wird „die Beschleunigung des Übergangs zu nachhaltiger Energie“ genannt. Aus dem Physikunterricht ist manchen von uns noch der Physiker, Elektroingenieur und Erfinder Nikola Tesla bekannt. 

Die Nutzungsrechte für die Marke Tesla erhielt das amerikanische Unternehmen nach einer Übereinkunft mit der tschechischen Tesla Holding nach einem Markenrechtsstreit im Jahr 2010. 

Gegründet wurde das heutige Tesla-Unternehmen im Juli 2003 als Tesla Motors (bis 2017) von den beiden amerikanischen Ingenieuren Martin Eberhard und Marc Tarpenning. Beide schieden 2008 aus dem Unternehmen aus. Im Frühjahr 2004 stiegen Risikokapital-Investoren ein und der mittlerweile schon legendäre Elon Musk wurde Aufsichtsratsvorsitzender und avancierte bald zur prägenden Figur von Tesla. Der Firmensitz ist im kalifornischen Palo Alto im Silicon Valley. Es wird aber demnächst eine Verlegung nach Austin (Texas) geben.

Der von 2008 bis 2012 gebaute Roadster war das weltweit erste elektrische Serienfahrzeug mit einem Batteriesystem aus Lithium-Ionen-Zellen. Es folgte die Entwicklung der Oberklasse-Limousine Model S. Seit Mitte 2017 wird die Mittelklasse-Limousine Model 3 angeboten. Exakt 1.031.588 weltweit ausgelieferte Model 3 hat man dort bis zum Ende des zweiten Quartals 2021 gezählt. Das Volumenmodell von Tesla ist damit auch der weltweit meistverkaufte Elektro-Pkw überhaupt, den ehemaligen Weltmarktführer Nissan Leaf hat Tesla längst überholt.
 
Tesla lieferte etwa 2011 bis 2015 unter anderem an Daimler und Toyota verschiedene Komponenten für deren elektrische Antriebsstränge. Insgesamt hat Tesla mehr als eine Million batterieelektrische PKW hergestellt. Im Jahr 2020 verkaufte Tesla nach eigenen Angaben insgesamt 499.550 Fahrzeuge. In den USA lag Teslas Marktanteil bei Elektrofahrzeugen im selben Jahr bei 79 Prozent. 
 

 

Die Modellpallette ist im Laufe der Zeit weiter angewachsen (Modell S, X, Y Roadster etc.).

Darüber hinaus bietet Tesla seit 2015 einen Batteriespeicher an, die Tesla Powerwall. Dieser Speicher wird in der Tesla Gigafactory I in Nevada hergestellt und von Solarcity vertrieben.

Strategische Partnerschaften bestehen mit Daimler, Toyota und Panasonic.

Das Unternehmen steht unter der Leitung von Elon Musk als CEO und der australischen Chairperson Robyn Denholm.

Der Blick in die Bücher

Für 2020 wurde ein Gesamtumsatz von 31,5 Milliarden Dollar ausgewiesen, ein Zuwachs um 22 Prozent gegenüber 2019 (24,5 Milliarden Dollar). Für das Gesamtjahr 2020 verzeichnete Tesla einen GAAP-Nettogewinn von 721 Millionen Dollar und einen Non-GAAP-Nettogewinn von 2,5 Milliarden Dollar. Die United States Generally Accepted Accounting Principles (US-GAAP deutsch: Allgemein anerkannte Rechnungslegungsgrundsätze der Vereinigten Staaten) sind US-amerikanische Rechnungslegungsvorschriften und allgemein anerkannte Verfahrensweisen der Rechnungslegung. Übrigens ist der erzielte Gewinn der erste in der Unternehmensgeschichte.

Der weltweit agierende Konzern ist weiterhin auf der Erfolgsspur. Der Umsatz von Tesla betrug im zweiten Quartal 2021 11,96 Milliarden Dollar, ein Rekordumsatz. Erreicht wurden die Erlöse in erster Linie durch ein hohes Wachstum im Bereich der Fahrzeugauslieferung. Im Vorjahresvergleich steigerte das Unternehmen die Erlöse damit um 98 Prozent. Dem Quartalsbericht zufolge belief sich der Betriebsgewinn von Tesla auf 1,31 Milliarden Dollar. Daraus resultiert eine Umsatzrendite von knapp elf Prozent. Der Nettogewinn belief sich in Quartal 2 2021 auf 1,14 Milliarden Dollar – ebenfalls ein Rekordwert in der Geschichte des Musik-Imperiums.

Eine Dividende zahlt Tesla nicht.

Was sagen die Analysten?

Die Analysten sind geteilter Meinung. Es gibt aktuell 11 Einschätzungen zu unserem Wert. Vier sagen kaufen, drei halten und vier verkaufen. 

Das durchschnittliche Tesla-Kursziel aus 11 Analysen unterschiedlicher Analysten liegt aktuell bei 585,00 Dollar (506,63 Euro). Der höchste Wert wird von Goldman Sachs mit 875,00 Dollar (757,78 Euro) prognostiziert, der niedrigste mit 215 Dollar (186,20 Euro) von JP Morgan.

Aktuelle steht der Wert bei ca. 703 Euro, wobei der Konzern mit dem Jahrestief von 324,94 Euro nichts mehr zu tun hat, doch ist das Hoch von 743 Euro durchaus in Sichtweite.

Fazit

Wir sind mit unserem NDAC-Clubfonds bei dem Zukunftswert Tesla eingestiegen. Tesla ist ein führendes E-Mobile Unternehmen, das sich an der Weltspitze etabliert und die internationalen Autobauer herausgefordert hat. Allerdings ist die Konkurrenz aufgewacht, speziell die deutschen und die chinesischen Autobauer konnten neben den etablierten Platzhirschen aus Japan aufholen.

Ein Zurück zum Benziner oder Diesel wird es nicht geben, dazu sind die Klimaschäden zu gefährlich. Aber ob E-Mobilität das Nonplusultra der Antriebe ist, wird sich zeigen. Zumal die Ladeinfrastruktur noch nicht überall ausgebaut ist. Und die Umweltprobleme, die durch Batterieherstellung und -entsorgung entstehen, warten ebenfalls auf eine Lösung.

Fakt ist, durch die aktuell weltweit steigenden Benzinpreise werden viele Verbraucher Überlegungen zu einer Alternative anstellen. Die bisherigen und geplanten Subventionen von Seiten der Staaten tun ein Übriges, um den Umsatz der E-Autos anzutreiben und damit den Aktienkurs von Tesla.

Diese Woche wissen wir dann ob Tesla Kurs hält, denn die Veröffentlichung der Quartalszahlen wurde auf den 20.10.2021 vorgezogen.