NDACinvest Aktienfonds Factsheet 2012

Rauf, runter, rauf – gute Jahresleistung unseres NDACinvest-Aktienfonds

Angesichts der angespannten politischen Situation in 2012 rückten Unternehmenszahlen etwas in den Hintergrund. Im Rückblick auf den DAX ging es zwei Mal deutlich aufwärts, dazwischen einmal stark nach unten. Unser NDACinvest-Aktienfonds hielt sich mit einer guten Jahresperformance von +6,86% deutlich über dem sehr schwachen Zinsniveau von Tages- und Festgeldern.

Wie gewonnen, so zerronnen – der DAX mit einem spannenden Nullsummenspiel

Der Dax stand zum Ende des ersten Halbjahres an ziemlich genau der gleichen Stelle wie zu Jahresanfang. Der bis zum Ende des ersten Quartals erarbeitete Kursgewinn von etwa 17% wurde bis zum Ende des zweiten Quartals komplett wieder abgegeben.
Der Hauptgrund hierfür schien die im zweiten Quartal deutlich gestiegene Unsicherheit in Bezug auf Griechenlands Schuldenstand und Staatskrise zu sein. Hinzu kamen nicht sehr erbauliche Nachrichten aus Spanien: auch dort geriet im Staatshaushalt einiges in Schieflage. Ergänzend herrschte Unsicherheit über den Wahlkampf und Wahlausgang in Frankreich – hier wurde ein deutlicher Linksrutsch befürchtet.
Waren im ersten Quartal die Anleger risikobereit und optimistisch gestimmt, drehte sich dieses Bild komplett um. An den Kursen – nicht nur beim DAX – war dies deutlich abzulesen.

Das zweite Halbjahr als „Renner“

Trotz einer zwischenzeitlichen kleinen Korrektur nach unten, von Mitte September bis Mitte November, konnte der Dax in der zweiten Jahreshälfte vom Halbjahrestief aus bis zum Jahresende durchstarten. Der Höchststand von 7.682 Punkten konnte in den letzten Tagen des Jahres zwar nicht gehalten werden, jedoch war der Verlauf insgesamt, vor allem im zweiten Halbjahr, sehr zufriedenstellend.
Nach den Unsicherheiten im zweiten Quartal schien sich bei den Anlegern die Ansicht durchgesetzt zu haben, dass es keine große Alternative zu Aktien gibt. Die Euro- und Schuldenkrise hat ihren Schrecken augenscheinlich verloren, der harte Sparkurs der vergangenen Monate schien bereits stabilisierende Wirkung zu zeigen. Gleichwohl blieb Kritik an den Inhalten der Rettungspakete und zur Eurostabilisierung nicht aus. Ob und wie sich dies negativ auch für Aktienanleger auswirken wird, werden wohl erst die kommenden Jahre zeigen.
Zinsgesteuerte Anlagen wie klassische Bankprodukte oder Anleihen boten aufgrund ihres niedrigen Niveaus keine echten Alternativen. Bei Bankanlagen wurde ab dem zweiten Halbjahr meist mit einer „0“ vor dem Komma verzinst – selbst vor Einbeziehung der Inflationsdaten ist das ein mageres Ergebnis.

NDACinvest-Aktienfonds mit deutlich besserer Rendite gegenüber Geldanlagen

Unser NDACinvest-Aktienfonds erzielte mit einem Plus von +6,86% auf das Jahr gerechnet ein gutes Ergebnis – ein deutlich besseres Ergebnis als eine Anlage mit nahezu Nullverzinsung auf Festgeld- und Tagesgeldkonten eingebracht hätte. Die Volatilität unseres Aktienfonds blieb auch in diesem Jahr erfreulich hinter den Schwankungen der großen Indizes zurück.
Die ausgeglichene Zusammensetzung unseres Portfolios, das sich auch auf weniger beachtete Nebenwerte konzentriert, hat sich erneut bewährt. Nicht nur konnte der NDACinvest-Aktienfonds aufgrund seiner geringeren Volatilität die Anleger vor Beunruhigungen bewahren. Die Performance von +6,86% zeigt erneut, dass mit Investitionen in Aktien (und in unseren Fonds) der Geldmarkt deutlich geschlagen werden kann.

Die Performence lag bei 6,86 %
- politische Ereignisse im Vordergrund
- Griechenland Staatsverschuldung
- schlechte Nachrichten aus Spanien
- Wahl in Frankreich
- im zweiten HJ gewann die Börse an Vertrauen
- die Aktie als Alternative setze sich durch
- NDAC besser als andere Geldanlagen
Mehr über den Aktienfonds

Diesen Artikel weiter empfehlen

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on xing
Auf Xing teilen
Share on whatsapp
Per WhatsApp teilen
Kommentieren Sie diesen Beitrag

Der NDAC- Niedersachsens größter Atienclub

Jetzt Kostenlos Mitglied werden

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Quisque eget nunc placerat turpis lacinia consectetur. Fusce aliquet placerat lacus ac convallis. Nullam commodo arcu felis. Aenean sed odio eros. Fusce ornare tellus quis orci bibendum, eu tincidunt justo gravida.