Depotberichte Aktienfonds 2019

1. Quartal

13 von 30 DAX-Werten im NDACinvest-Aktienfonds

Die neue, mittlerweile zwei bis drei Jahre alte Anlagestrategie zeigt Wirkung. Von den 30 DAX-Werten gehören 13 zum NDAC-Portfolio. Die ältesten aus dem Jahr 2008 sind solche Schwergewichte wie Allianz, BMW, Daimler oder wie die Telekom. Zehn Jahre später sind im Jahr 2018 die Continental AG sowie die Münchener Rück AG hinzugekommen. Der Deutsche Aktienindex DAX misst die Entwicklung der bundesweit 30 größten Unternehmen in Bezug auf ihre Streubesitz- und Marktkapitalisierung. Damit repräsentiert der DAX etwa 80 Prozent der deutschlandweit börsenorientierten Aktiengesellschaften. Das heißt: Geht es dem DAX gut, dann geht es auch uns gut.

NDACaktiv-Programm in Hannover und Uelzen

Den Clubmitgliedern wurden im ersten 2019er Quartal zwei Aktivitäten zum Mitmachen geboten. Beim Börsentag in Hannover im Februar war der NDAC mit seinem Messestand die Anlaufstelle für rund 500 Mitglieder, Interessenten und Besucher. Torsten Arends hielt ein vielbeachtetes Referat zu dem Thema „In turbulenten Zeiten die chancenreichsten Aktien erkennen“. Vier Wochen später fand der 4. Niedersächsische Anlegertag als Abendveranstaltung im Uelzener Akzenthotel, anderthalb Autokilometer vom NDAC-Geschäftssitz entfernt statt. Mit der K+S AG aus Kassel sowie der Deutschen EuroShop AG aus Hamburg hatte Torsten Arends ein kurzweiliges Abendprogramm zusammengestellt.

Alle Clubmitglieder wurden darüber informiert, dass beim NDAC-Partner Augsburger Aktienbank AAB ab Mitte Juni direkte NDAC-Depotverfügungen nur noch per Onlinebanking möglich sind. Willkommen in der digitalen Bankenwelt!

2. Quartal

Vielversprechende Halbjahresperformance

Zum Ende des zweiten 2019er Quartals verzeichnet der NDACinvest-Aktienfonds einen Wertzuwachs von knapp siebeneinhalb Prozent. Das stimmt zuversichtlich, den Minustrend aus dem vergangenen Jahr wettzumachen. Ein Blick auf die Basisinvestments zeigt, dass bei einem Anteil von drei US-amerikanischen von insgesamt 22 Werten die angestrebte Europa-USA-Quote von 80:20 erreicht ist. Bei den Megatrends wird überdeutlich, wo in diesem Segment die Musik spielt. Fünf von neun Unternehmen kommen aus den USA, je zwei aus der Schweiz und Deutschland. Die deutsche Freenet AG ist hier der einzige Wert mit einem Kaufverlust. Bis auf die israelische Teva AG und die OHB SE sind in der Kategorie Mittelstand & Nebenwerte alle anderen 15 ausschließlich deutsche börsennotierte Unternehmen.

NDAC zu Gast bei Jägermeister in Wolfenbüttel

Das NDACaktiv-Programm führte Anfang Mai ins niedersächsische Wolfenbüttel. Ziel war die Mast-Jägermeister SE, eher bekannt unter Jägermeister als dem bekömmlichen Kräuterlikör. Eine Gruppe nahm an der Verkostung teil, die andere machte einen unterhaltsamen Altstadtbummel. Und der nächste Programmpunkt lässt nicht lange auf sich warten: Am Mittwoch, dem 25. September findet in der Börse Hannover der 5. Niedersächsische Anlegertag statt. Freuen Sie sich auf die Sartorius AG aus Göttingen und auf die TUI AG, die sicherlich Neues zum Grounding der Boeing 737 Max sagen kann.

Kommen Sie gut durch den heißen Sommer!

Diesen Artikel weiter empfehlen

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on xing
Auf Xing teilen
Share on whatsapp
Per WhatsApp teilen
Kommentieren Sie diesen Beitrag

Der NDAC- Niedersachsens größter Aktienclub

Jetzt Kostenlos Mitglied werden