Talanx Aktie mit drei Aufwärtstrends

Die Aktie des Versicherers Talanx befindet sich in einem anhaltenden Aufwärtstrend und konnte jüngst auf ein neues Rekordhoch klettern. Drei Aufwärtslinien sorgen aus charttechnischer Sicht für Unterstützung. Der deutsche Versicherungskonzern Talanx gehört zum MDAX und ging 2012 an die Börse.

Die Aktie mit eher defensiv ausgeprägten Qualitäten bietet derzeit gute Chancen für Anleger. Abgesichert wird der Kursverlauf durch mehrere Trendlinien. Der dreimonatige Aufwärtstrend bietet zusammen mit der 55-Tage-Linie eine Unterstützung bei der Marke von 31,50 Euro. Dazu gibt es eine weitere Unterstützung bei 30,20 Euro mit dem viermonatigen Aufwärtstrend. Der Kurs gibt gleichzeitig eine Orientierung für einen möglichen Stop loss. Auf dem Niveau bewegte sich die Aktie zuletzt Ende November und Anfang Dezember letzten Jahres. Der aktuelle Kurs liegt bei 32,31 Euro. Die letzte Untermauerung findet der Wert mit dem fünfmonatigen Aufwärtstrend, der bei etwa 29,30 Euro verläuft.

Talanx ist aus charttechnischer Perspektive eine interessante Aktie. Auch fundamental betrachtet ist die Versicherungsgruppe sehr gut bewertet. Das KGV liegt unter zehn und die Dividendenrendite wirft gute vier Prozent ab. Vor allem auf mittel- bis langfristige Sicht ist Talanx eine attraktive Anlage.

Talanx überzeugt mit den Zahlen

In 2016 konnte die Firma Talanx Rekordgewinne verbuchen. Im vergangenen Jahr stieg der Gewinn um 24 Prozent auf 907 Millionen an. Die Zielmarke von 750 Millionen Euro wurde damit deutlich übertroffen. Zu den guten Zahlen trugen relativ geringe Großschäden bei sowie steuerliche Effekte. In dem Zusammenhang will der Vorstand die Dividende pro Aktie von 1,30 Euro auf 1,35 Euro anheben.

Die Hannover Rück, bei der Talanx Mehrheitseigner ist, blickt ebenfalls auf ein Rekordjahr zurück. Ein Gewinn von 1,17 Milliarden Euro übertraf die Erwartungen der Analysten. Dies stellt bereits den dritten Rekordgewinn in Folge dar.

Die guten Zahlen bei der Hannover Rück wirken noch positiver mit Blick auf den großen Wettbewerber aus München. Bei der Munich Re, dem größten Rückversicherer der Welt, hat einen Gewinnrückgang um 16 Prozent hinnehmen müssen.

Breite strategische Aufstellung

Unter dem Dach von Talanx werden mehrere Marken wie HDI, Targo Versicherungen, Neue Leben und PB Versicherungen vereint. Zum ist Talanx Mehrheitseigner beim Rückversicherungsunternehmen Hannover Rück. Damit ist die Versicherungsgruppe breit aufgestellt. Es werden zahlreiche Sparten im Privat- als auch Firmenkundengeschäft betrieben. Zusätzlich trägt die wachsende Ausrichtung auf internationale Märkte zunehmend Früchte. Nicht zuletzt gibt es eine klare Digitalisierungsstrategie, die fester Bestandteil im Konzern ist. Damit sieht man bei Talanx viele Chancen und sich für die Zukunft bestens positioniert. Auf der einen Seite will man im Zuge der Digitalisierung neue Kundengruppen erreichen, auf der anderen Seite noch effizienter arbeiten können.

Innerhalb des Konzerns gab es in den letzten Jahren diverse Umbaumaßnahmen. Diese betreffen sowohl das Deutschland-Geschäft als auch die Aktivitäten in ausländischen Märkten. In Deutschland wurde der Verkauf von klassischen Lebensversicherungen weitgehend eingestellt. Für diese Produkte mit Garantiezins wurde das Marktumfeld mit anhaltenden Niedrigzinsen zu unattraktiv. Außerdem werden in den kommenden Jahren Strukturen weiter verschlankt. Mit der zunehmenden Geschäftstätigkeit im Ausland werden vor allem bei Industriekunden die Risiken besser verteilt. Aber auch das Privatkundengeschäft ist in Ländern wie Polen, der Türkei und in Lateinamerika zu einem Wachstumsmotor für Talanx geworden. Nahezu die Hälfte der Prämieneinnahmen in der Erstversicherung kommt bereits aus dem Ausland.

Aufteilung unserer Aktien in Depotwerte

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on xing
Auf Xing teilen
Share on whatsapp
Per WhatsApp teilen

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Der NDAC- größter Aktienclub in Niedersachsen

Jetzt Kostenlos Mitglied werden