Welcome to Me Financial Services, we have over 12 years of expertise

WIR BERATEN SIE GERNE: 0581 - 97 36 96 00    MAIL: info@ndac.de

Aus Erfahrung
erfolgreich anlegen

Unser Aktienfonds – sicheres Investment mit System

Slider

Raumfahrt im Aktienfonds mit OHB Aktien

OHB steht für Otto Hydraulik Bremen mit heutigen Firmensitzen in Bremen und München. Das Luft- und Raumfahrtunternehmen gehört zu den europaweit führenden Herstellern und Konsortialfirmen, die mit der Europäischen Raumfahrtagentur ESA oder dem DLR, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt kooperieren. Im Jahr 2001 wurde die heutige OHB erstmals an der Börse notiert, und zurzeit wird die Aktie im Prime Standard geführt. Die Kursentwicklung war zwischen den Jahresbeginnen 2017 und 2018 von rund 18 auf etwa 48 Euro überaus positiv. Bei einer 2016er Bilanzsumme von knapp 683 Mio. Euro und einem Eigenkapital von rund 184 Mio. Euro ist das Unternehmen mit 2.300 bis 2.400 Mitarbeitern für das bevorstehende Jahrzehnt bestens aufgestellt.

OHB mit steilem Kursanstieg an den Börsen

Die OHB-Aktie kann zu Beginn des ersten Quartals 2018 auf eine buchstäblich steile Kursentwicklung zurückblicken. Gegenüber dem Vorjahreswechsel ist der Aktienkurs erfreulich gestiegen; von damals etwa 18 Euro auf mittlerweile knapp 48 Euro. Das Jahreshoch betrug 49,75 Euro, das Jahrestief 18,27 Euro. Der OHB-Börsengang datiert auf Anfang März 2001 mit der Notierung am damaligen Neuen Markt in Frankfurt/Main. Mittlerweile wird die OHB-Aktie im Prime Standard geführt und an der Frankfurter Wertpapierbörse im Exchange Electronic Trade XETRA gehandelt. Der Emissionspreis betrug 10,50 Euro. Notiert ist die OHB-Aktie an bundesweit allen Börsenplätzen. Die aktuelle Marktkapitalisierung des Unternehmens liegt bei 835 Mio. Euro. Etwa ein Drittel der knapp 17,5 Mio. Aktien befindet sich im Streubesitz; Hauptaktionär ist die Familie Fuchs. Die DZ Bank lag mit ihrer Analystenbewertung Mitte September 2017 „am nahesten dran“, als sie das Kursziel von 40 Euro vorgab.

Kontinuierliche Dividendenpolitik mit jährlichen Auszahlungen

OHB verfolgt seit mittlerweile mehr als einem Jahrzehnt eine, wie es Aufsichtsrat und Geschäftsführung bezeichnen, kontinuierliche Dividendenpolitik. Bezogen auf den Jahresendkurs 2016 betrug die Dividendenrendite 2,16 Prozent, gegenüber 1,76 Prozent ein Jahr davor. Die Dividende je Aktie ist in den vergangenen zehn Jahren von 0,25 Euro auf 0,40 Euro angestiegen. Die 2018er Hauptversammlung ist auf Donnerstag, 24. Mai in Bremen terminiert, und die mit Spannung erwartete Analystenkonferenz nebst Präsentation des Jahresabschlusses 2017 für Mittwoch, den 21. März in Frankfurt/Main. Eine erste Dividenden-Vorausschau bis zum Ende des Jahrzehnts lässt den Anstieg auf bis zu knapp 0,60 Euro je Aktie durchaus realistisch erscheinen. Der Gewinn je Aktie wird mit etwa 1,30 Euro angesetzt.

Raumfahrt braucht Visionen

Mit diesem Slogan definiert OHB die Programme

  • Bemannte Raumfahrt
  • Erdbeobachtung
  • Exploration & Wissenschaft
  • Kommunikation
  • Navigation
  • Sicherheit & Aufklärung

Im Laufe der vergangenen drei Jahrzehnte hat sich die OHB System AG vom Subsystem-Lieferanten zu einem der deutschland- und europaweit führenden Satellitenhersteller und Raumfahrtsystem-Anbieter entwickelt. An den Standorten sind zum auslaufenden Jahrzehnt bis zu 2.400 Mitarbeiter beschäftigt. Geleitet wird das vielseitige Unternehmen von einem achtköpfigen Vorstand unter dem Vorsitz von CEO Marco R. Fuchs, der seit der Jahrtausendwende dem Gremium angehört. Dipl. Ing. Dr. Wolfgang Paetsch ist als jüngstes Mitglied im Jahr 2017 in den OHB-Vorstand gewählt worden.

Das Systemhaus OHB System AG sieht sich als eine der bedeutenden unabhängigen Kräfte in der gesamten europäischen Raumfahrt. Im Geschäftsbereich bemannte Raumfahrt wird intensiv an dem „Außenposten der Menschheit“, der Internationalen Raumstation ISS mitgearbeitet. Konzepte sowie Systeme zur Erforschung des Sonnensystems sind ein wesentlicher Kernbereich der Explorationsaktivitäten. Die breitbandige Funkübertragung von Bildaufklärungsdaten ist eine Kerntechnologie für Sicherheit & Aufklärung. Bei OHB System werden seit jeher die Technologien führender nationaler sowie auch internationaler Unternehmen zu neuen Lösungen zusammengeführt.

Durch diese Kooperationen einerseits nebst der effektiven Zusammenarbeit in Konsortien andererseits ist OHB ein überzeugender, zuverlässiger Geschäftspartner für alle Beteiligten und Betroffenen. Zu denen gehören die Europäische Raumfahrtagentur ESA, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR, das Bundesministerium der Verteidigung BMVg nebst zahlreichen weiteren öffentlichen sowie privaten Auftraggebern aus dem In- und dem Ausland.

Weiteres zu OHB