Google verbleibt weiterhin auf dem Smartphonemarkt

Vor einiger Zeit ist der Konzern Google ebenfalls in das Smartphonegeschäft eingestiegen. Die Pixel Smartphones glänzen mit einer hochwertigen Ausstattung und der neuesten Technologie. Mit den Smartphones konnte der Konzern bereits große Erfolge erzielen. Deshalb ist es keine Frage, dass Google auch weiterhin auf dem Markt wachsen möchte. Es ist nicht nur die Entwicklung weiterer Smartphones geplant, sondern Google geht sogar noch einen Schritt weiter. Das Unternehmen investiert sich bei HTC. Der Hersteller aus Taiwan geht nur zum Teil zu Google. Das Unternehmen hat sich für etwa 1,1 Milliarden an HTC beteiligt. Die beiden Konzerne haben bereits zusammengearbeitet. HTC hatte die Smartphones von Google gefertigt. Aus diesem Grund hat sich auch die erneute Zusammenarbeit ergeben.

Das Unternehmen sichert sich mit der Beteiligung an HTC einen weiteren Zugang zum Smartphonemarkt. Google kann damit die Möglichkeit ergreifen, um neben Konkurrenten wie Sony zu bestehen. Aus dem Zusammenarbeit ergebt sich für den noch recht unbekannten Smartphone Anbieter Google die Möglichkeit Knowhow zu gewinnen und so den Smartphonemarkt zu erobern. Das wird sich auch auf dem Aktienmarkt widerspiegeln. So werden nicht nur die Aktien von Google mehr an Interesse gewinnen, sondern auch die von HTC. Es lohnt sich also nun zu investieren, um aus der Zusammenarbeit profitieren zu können.

Plant Google eine Übernahme?

Die Spekulationen verdichteten sich in der letzten Zeit immer mehr. Es wurde spekuliert, ob Google eine Übernahme von HTC plant. Schließlich hat sich jedoch die Übernahme einiger Teile ergeben. Dazu gehört insbesondere ein Teil der Entwicklung. Somit sichert sich Google eine wichtige Sparte. Diese kann der Konzern für die Entwicklung seiner eigenen Geräte nutzen. Die Lizenz zur Nutzung der Patente von HTC ermöglicht es bestimmte Segmente in den Smartphones von Google zu verbauen. Der Vorteil besteht unter anderem daran, dass Google nun weniger Kosten in die eigene Entwicklung stecken muss. Was bedeutet die Zusammenarbeit für HTC? Im Prinzip ändert sich nichts. Der Hersteller wird weiterhin seine eigenen Smartphones auf den Markt bringen.

Aus der Vergangenheit profitiert

Google hatte bereits im Jahr 2011 mit der Übernahme von Motorola inklusive der Patente eine ähnliche Geschäftsstrategie an den Tag gelegt. Google nutzte die Patente für die Entwicklung seiner Smartphones und verkaufte den Konzern kurze Zeit später wieder. Google sicherte sich allerdings viele der Patente, um sie für seine eigene Entwicklung der Smartphones nutzen zu können. Deshalb wundert es nicht, dass diese Kooperation von HTC und Google kurz vor der Präsentation des neuen Google Pixel Smartphones stattfand. Gleichzeitig möchte Google seinem wichtigen Partner HTC dabei helfen die Krise auf dem Smartphonemarkt zu überwinden, um weiterhin bestehen zu können.

Die Zukunft von HTC

Bereits für das nächste Jahr hat der Hersteller wieder ein neues Smartphone angekündigt. Die Produktion soll also wie gewohnt fortgeführt werden. HTC versucht sich dabei vor allem an den hochpreisigen Geräten zu orientieren. Nachdem der Aktienhandel vor der Kooperation gestoppt wurde, sind die Aktien von HTC wieder am Markt. Nun bleibt zu hoffen, dass sich auch ein Nutzen für HTC ergibt. Ansonsten droht ebenfalls eine Übernahme durch Google. Danach würde dann wohl die Sicherung der Patente folgen und es bleibt wieder ein sanierungsbedürftiger Smartphone Hersteller übrig.

Der Internetkonzern Google, ein Unternehmenswert aus dem Bereich Megatrends des NDACinvest Aktienfonds, baut sein Smartphone Geschäft weiter aus.
Nach eigenen Angaben sicherte sich Google für 1,1 Milliarden US-Dollar Teile des taiwanesischen Smartphone-Herstellers HTC. Der Konzern ist für Google kein Unbekannter, so war HTC bereits der Auftragsfertiger des unter der eigenen Marke verkauften Smartphones Pixel.

Aufteilung unserer Aktien in Depotwerte

Diesen Artikel weiter empfehlen

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on xing
Auf Xing teilen
Share on whatsapp
Per WhatsApp teilen

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Der NDAC- größter Aktienclub in Niedersachsen

Jetzt Kostenlos Mitglied werden