Google starken Zahlen erfreut die Konzernmutter Alphabet

Nach Vorlage der Zahlen für das III. Quartal 2016 und dem damit verbundenem Kurswachstum löste die Konzernmutter Alphabet des bekannten Suchmaschinenbetreibers Google das Unternehmen Apple als wertvollstes Unternehmen in der Weltrangliste ab. Das überraschte die Fachwelt nur etwas, steht doch Google als Unternehmen für stabiles Wachstum, Gewinn und ständige Innovation. Es steigerte damit seinem Markenwert um 24 % auf 109,5 Mrd. US-Dollar.

Google ist eine Erfolgsgeschichte

Seit seiner Gründung am 04. September 1998 durch Larry Page und Sergey Brin, war es das Bestreben der beiden „die Informationen der Welt zu organisieren und allgemein zugänglich und nützlich zu machen.“ Dass dieses Vorhaben mit einer ordentlichen Rendite für die Anleger, egal ob es sich dabei um Privatanleger oder um Fonds handelt, verbunden ist, sehen wir an der kontinuierlich steigenden Umsatz und Gewinnentwicklung des Unternehmens.

Als Wertpapier wurde die Aktie von Google 2004 an der Technologiebörse Nasdaq erstmalig gehandelt. Die Erstnotiz lag bei 85 Dollar und innerhalb weniger Minuten wurde das Wertpapier bei 100,01 Dollar notiert. Der Börsengang spülte dem Unternehmen einen 1,67 Milliarden Dollar in die Kassen und legte damit den Grundstein für weitere Innovationen.

Diese Erfolgsstory ist umso bemerkenswerter, da Google doch mit sehr bescheidenen Mitteln startete. Google wurde am 02.Oktober 2015 in die neue Dachgesellschaft Alphabet eingegliedert. Die beiden Gründer wechselten an die Spitze der Holding. Die Geschäftsführung bei Google übernahm danach der indische IT- Manager Sundar Pichai.

Das Unternehmen wird weiterhin von seinem Hauptsitz in Mountian View, USA, gelenkt.

Top- Zahlen für unseren Fondswert aus dem Bereich Wachstum

Im Gesamtjahr 2016 konnte Alphabet eine Umsatzsteigerung von 21,94 % auf 89,733 Mrd. US-Dollar verzeichnen. Den größten Anteil trug der Bereich Online Werbung bei. Die Werbepreise gaben zwar erneut um rund 9% nach, aber Alphabet konnte diesen Rückgang mit einer Erhöhung der Werbeklicks um 36% kompensieren. Dabei spielt auch eine Rolle, dass das Unternehmen immer mehr mobile Werbeanzeigen (also für mobile Endgeräte) liefert. Hier liegen die Werbepreise allerdings meistens niedriger.

Im internationalen hart umkämpften Cloud- Geschäft (Auslagerung von Speicher- und Softwarediensten in das Internet) wurden ebenfalls Marktanteile gewonnen und erhebliche Umsatzsteigerungen generiert.

Im letzten Jahr beschäftigte Google weltweit rund 72.000 Mitarbeiter. Die Zahl der Mitarbeiter wurde im Jahr 2007 mit ca. 17000 Beschäftigten angegeben. Das beweist auch, welche gigantischen Zuwachsraten der Konzern in den letzten 10 Jahren zu verzeichnen hat.

Google ist mehr als eine Suchmaschine

Auch wenn Google jetzt seine Aktivitäten im Rahmen der Alphabet Inc. erfolgreich weiterbetreibt, so ist Alphabet und damit auch Google mehr als nur eine Suchmaschine. So bietet Google neben der bekannten Websuche auch eine Bildersuche in den verschiedensten Formaten an. (z.B. Bitmap, GIF, JPG, PNG, WebP und SVG) Mit Google Shopping finden die Kunden ihre Produkte in den verschiedenen Onlineshops und können so ihre Einkaufslisten optimieren und auch freigeben. Mit Hilfe von Scholar werden wissenschaftliche Texte in Fachzeitschriften und Artikeln durchsucht und Google Book wurde für die Suche nach Online- Büchern entwickelt. Viele kennen den Maildienst von Google Gmail, weil sie dort selbst einen Account besitzen oder weil sie E-Mails von den Nutzern des weltweit bekannten Dienstes erhalten. Auch im Bereich der Betriebssysteme ist Google aktiv. So sind die kostenlosen Betriebssysteme Chrome OS und Android auf vielen mobilen Geräten wie Smartphones, Mobiltelefone, Mediaplayer, Netbooks und Tablet- Computer im Einsatz. Millionen User haben den Webbrowser Google Chrome auf ihren PC installiert, der auch ständig weiterentwickelt wird.

Und auch im sogenannten Internet of Things oder kurz IoT genannt (deutsch: Internet der Dinge), spielt Google eine herausragende Rolle. Dabei geht es um die unmerkliche Unterstützung des Menschen, ohne dass diese ihm auffallen oder gar ablenken. In der jüngsten Vergangenheit wurden die Versuche des Suchmaschinenbetreibers bekannt, ein selbstfahrendes Fahrzeug zu entwickeln. Mit dieser Zukunftstechnologie, bei der das Fahrzeug vom Fahrer nicht mehr aktiv gefahren sondern nur noch überwacht wird, macht Google den großen internationalen Autokonzernen zunehmend Konkurrenz.

Ein großer Vorteil der Alphabet Aktie besteht darin, dass die Anleger sich ständig mit Google im Internet bewegen und die Informationen zu diesem Wert dort auch sehr reichhaltig online vorliegen. Analysten schätzen die Aktie überwiegend mit „Kaufen“ ein und geben ein durchschnittliches Kursziel von 947,86 US- Dollar an.

Fazit Aktien Google:

Wir sehen also, dass Google sich immer weiter entwickelt. Die Alphabet- Aktie ist nicht mehr billig, aber für Anleger, die auf gesundes Wachstum setzen, auf jeden Fall ein interessanter Wert. Mit einem KGV von rund 28 (auf den Jahresendkurs 2016 bezogen) ist die Aktie sicher nicht billig, aber für einen Wachstumswert ist das normal. Da bei Alphabet/Google auch Rückschläge, wie bei jeden innovativen Unternehmen, nicht ausgeschlossen sind, ist unser Fonds ebenfalls eine Alternative für Anleger.

Aufteilung unserer Aktien in Depotwerte

Diesen Artikel weiter empfehlen

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on xing
Auf Xing teilen
Share on whatsapp
Per WhatsApp teilen

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Der NDAC- größter Aktienclub in Niedersachsen

Jetzt Kostenlos Mitglied werden