Das Logo des NDAC
  • Gudesstr. 3- 5 29525 Uelzen
  • 0581 / 973 696 00
  • Mo, Di, Do 9:00 - 13:00 Uhr
    Mo, Do 14:00 - 17:00 Uhr
Gudesstraße 3- 5

29525 Uelzen

0581 / 973 696 00

info@ndac.de

Mo, Di, Do 09 - 13 Uhr
Mo, Do 14 - 17 Uhr

Sanofi Aktien – Gute Entscheidung für einen Aktienfonds

Der französische Pharmakonzern Sanofi SA wird in der Rechtsform einer Société Anonyme, der französischen Aktiengesellschaft geführt. Sanofi wurde im Jahr 2004 durch die damalige Fusion der beiden französischen Firmen Sanofi~Synthélabo und Aventis gegründet. Der heutige Firmensitz von Sanofi ist in Paris. Bei einem Gesamtumsatz von reichlich 37 Mrd. Euro gehört Sanofi mit rund 110.000 Mitarbeitern zu den weltweit größten Pharmakonzernen. Seit jeher bis heute ist das Kerngeschäft von Sanofi die Herstellung von verschreibungspflichtigen Medikamenten für Vorsorge und Therapie. Die deutsche Niederlassung von Sanofi, die Tochtergesellschaft Sanofi-Aventis Deutschland GmbH hat ihren Firmensitz im Industriepark Höchst in Frankfurt am Main. Mit einem Umsatz von etwa 6 Mrd. Euro steuert die Sanofi-Aventis ganz maßgeblich zum Umsatz und Gewinn der Muttergesellschaft Sanofi uns somit zur Wert der Sanofi Aktie bei. Seit Anfang der 2010er Jahre firmiert der Pharmakonzern mit neuem Logo unter dem Kurznamen Sanofi. Das Unternehmen ist an der Euronext als einer Mehrländerbörse in Paris unter SAN notiert, und darüber hinaus an der New York Stock Exchange NYSE unter SNY.

Gesundheit & Lebensqualität als Herausforderung für Sanofi

Zur Sanofi-Gruppe gehören mehr als hundert Industriestandorte in 40 Ländern. Forschung & Entwicklung stehen bei dem Multikonzern im Vordergrund. Dementsprechend hoch sind die Investitionen in die Entwicklung immer neuer Medikamente. Sanofi setzt mit seiner Tochtergesellschaft Sanofi Pasteur einen Schwerpunkt auf die Entwicklungsprojekte für Impfstoffe sowie für Diabetes. Weitere Forschungsgebiete sind die Onkologie, Thrombose, Herz-Kreislauf, das zentrale Nervensystem sowie die Innere Medizin. Ein bedeutender Markt ist die Consumer Health Care mit den freiverkäuflichen Gesundheitsprodukten. Das US-amerikanische Unternehmen Sanofi Genzyme ist ein weltweit führender Spezialist in der Enzymmedikation. Kurz gesagt: Auf dem weiten Gebiet von Pharmakologie und Pharmaindustrie gibt es nichts, woran nicht auch Sanofi interessiert oder maßgeblich beteiligt ist.

Sanofi-Aktie mit positiver Entwicklung

Mit einer Marktkapitalisierung von rund 99 Mrd. Euro zählt Sanofi zu den internationalen Schwergewichten. Ein Rückblick auf die vergangenen Jahre macht deutlich, dass der geduldige Anleger mit etwas längerem Atem seiner Sanofi-Anlage durchaus Positives abgewinnen kann. Die in der jüngeren Vergangenheit letztendlich nicht vollzogenen Übernahmen mehrerer Mitbewerber kann der Anleger so und so bewerten. Die einen setzen auf Wachstum durch Zukäufe, die anderen auf eine Eigenkapitalstärkung verbunden mit organischem Wachstum. Wie es heißt, warten die Anleger darauf, dass dem Vorstandsvorsitzenden Oliver Brandicourt doch bald ein sogenannter „Großer Wurf“ gelingt. Wer sich nicht selbst an Zukäufen beteiligt, der muss als Außenstehender zusehen, wie die Konkurrenz zunehmend größer und stärker wird. Somit ist irgendwann der Punkt erreicht, dass Sanofi gar nicht umhinkommt, sich durch Zukäufe zu vergrößern und damit verbundene Synergien zu nutzen. Man könnte es auch so formulieren, dass Sanofi respektive der Vorstand zu seinem Glück gezwungen werden muss. Der Sanofi-Aktie täte es sicherlich gut, wenn die Führungsspitze mehr Entschlussfreudigkeit zeigen würde.

Sanofi-Dividende kann sich sehen lassen

Seit Mitte der 2000er Jahre hat Sanofi seinen Aktionären regelmäßig eine Dividende ausgezahlt. Sie stieg von 2007 bis 2015 um 0,86 Euro je Aktie von zunächst 2,07 Euro auf 2,93 Euro für das Jahr 2015. Mit einer 2016er Dividendenrendite von 3,90 Prozent wird fest gerechnet, gegenüber 4,12 Prozent für 2015 und 3,20 Prozent ein Jahr zuvor. Seit mittlerweile vier Jahren befindet sich die Sanofi-Aktie in einem Aufwärtstrend. Mittelfristig wird ihr für die kommenden 2017er Monate von den Fachleuten ein Kursziel von bis zu 95 Euro zugetraut. Jeffries bewertet die Sanofi-Aktie mit Hold, J.P. Morgan belässt sie bei Underweight, und Goldman legt sich auf Neutral fest. Das sind die Bewertungen aus den letzten Januarwochen 2017. Knapp 90 Prozent der Sanofi-Aktien befinden sich im Streubesitz. Rund neun Prozent Anteile hält der französische Konzern L’Oréal, und mit 1,40 Prozent sind die Mitarbeiter Anteilseigner von Sanofi.

Mehr über Sanofi

Aufteilung unserer Aktien in Depotwerte
Diesen Artikel weiter empfehlen
Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on xing
Auf Xing teilen
Share on whatsapp
Per WhatsApp teilen
Kommentieren Sie diesen Beitrag

Der NDAC- Niedersachsens größter Atienclub

Jetzt Kostenlos Mitglied werden