Fresenius Aktie

Fresenius Aktie – Ein Unternehmen gibt vielen Menschen Hoffnung

Fresenius

Top-Unternehmen im DAX

Die Fresenius SE & Co. KGaA ist in Bad Homburg bei Frankfurt/Main ansässig. Das DAX-Mitglied mit vier eigenständigen Unternehmen hat eine Marktkapitalisierung von 36 Milliarden Euro, ein Aktienvolumen von 546 Millionen und 200.000 Mitarbeiter. Hochwertige finanzierbare Gesundheitsversorgung ist im Hinblick auf die wachsende und älter werdende Weltbevölkerung eine Herausforderung, dem sich der wettbewerbsfähige Gesundheitskonzern stellt. Die Vision ist, immer bessere Medizin für immer mehr Menschen in der Zukunft bereitzustellen. Die Mission lautet: „Forward thinking healthcare“.

Fresenius Medical Care

Hoffnung für 300.000 Dialysepatienten

Fresenius Medical Care verbessert als Weltmarktführer von Dialysetherapien und -produkten in 3.418 Dialysekliniken nachhaltig die Lebensqualität von nierenkranken Menschen und deren Angehörigen. In Krankenhäusern weltweit stammt jede zweite Dialysemaschine von Fresenius Medical Care. Die Marktposition soll zum Wohle der Patienten verstärkt werden.

Fresenius Kabi

Hochwertige Patientenversorgung in Kliniken

Fresenius Kabi versorgt Krankenhäuser mit Medikamenten und Produkten für die lebenserhaltende Behandlung kritisch und chronisch erkrankter Menschen. Das Unternehmen mit der Philosophie „caring for life“ stellt intravenös zu verabreichende generische Arzneimittel, Infusionstherapien, klinische Ernährung, medizintechnische Produkte sowie die Technik für die therapeutische Apherese zur Verfügung.

HELIOS Kliniken Gruppe

Kosteneffiziente Krankenhäuser mit erstklassiger Krankenpflege
Die HELIOS Kliniken Gruppe betreibt deutschland- und europaweit 112 Krankenhäuser und trägt mit 7 Kliniken mit Maximalversorgung zu einer flächendeckenden klinischen Versorgung bei. Sowohl Medizin als auch Pflege auf hervorragendem Niveau in allen Bereichen und Versorgungsstufen sowie in der Rehabilitation ist die Mission der in Berlin sitzenden Gruppe.

Fresenius Vamed

Schlüsselfertige Krankenhäuser

Fresenius Vamed widmet sich im Projektgeschäft weltweit der Planung, Entwicklung, Errichtung sowie dem Management schlüsselfertiger Gesundheitseinrichtungen. Der zweite Schwerpunkt ist das Dienstleistungsgeschäft mit kompletten technischen, kaufmännischen sowie infrastrukturellen Facility-Management-Lösungen. VAMED Vitality World steht für den aufstrebenden Geschäftszweig Gesundheitstourismus.

Die Geschichte des Unternehmens

Ein Unternehmen mit bewegender und bewegter Geschichte
Die Unternehmensgeschichte geht auf das Jahr 1462 mit der Eröffnung der Hirsch-Apotheke zurück. Der Pharmazeut Dr. Eduard Fresenius wandelte diese 1912 mit Unternehmergeist, Injektionslösungen und Nasensalbe in ein kleines Pharmazieunternehmen um. Er vergrößerte im Laufe der Jahre das Apothekenlabor und beschäftigte zeitweise 400 Mitarbeiter. Das kinderlose Ehepaar Fresenius finanzierte der Tochter seiner Haushälterin, Else Fernau, ein Pharmaziestudium. Dr. Fresenius verstarb 1946 und vererbte Else Fernau die wirtschaftlich geschwächte Dr.-Fresenius-chemisch-pharmazeutische-Industrie-KG. Frau Fernau schloss ihr Pharmaziestudium ab, absolvierte Betriebswirtschaftskurse und übernahm 1952 die Geschäftsleitung. In den 1950er-Jahren fand sie in dem Juristen und ihrem späterem Ehemann Hans Kröner einen Partner, mit dem sie zügig den Konzern, der 2012 das 100-jährige Bestehen feierte, aufbaute.

1982 erfolgte die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft mit Else Kröner als Aufsichtsratsvorsitzende. 1986 ging die Fresenius AG mit Vorzugsaktien an die Börse. 2007 wurde aus der Aktiengesellschaft eine Europäische Gesellschaft SE. 2009 erfolgte die Aufnahme in den DAX 30. 2011 wurde die Rechtsform Kommanditgesellschaft auf Aktien gewählt, zeitgleich Stammaktien mit Stimmrecht ausgegeben. Fresenius Management SE als persönlich haftende Gesellschafterin hat je sechs Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder, Fresenius SE & Co. KGaA zwölf Aufsichtsratsmitglieder.

Finanzüberblick – beide Aktien der Fresenius Gruppe auf stabilem Kurs

Die Bilanz des Konzerns wird nach den US-amerikanischen Rechnungslegungsgrundsätzen US-GAAP in US-Dollar sowie nach den internationalen Rechnungslegungsgrundsätzen IFRS erstellt. Fresenius und Fresenius Medical Care sind zwei separat gehandelte Aktien. Fresenius Medical Care ist mit 55 % das umsatzstärkste Unternehmen im Konzern. Fresenius steigerte von 2014 auf 2015 den Umsatz um 19%, währungsbereinigt 9 %, auf 27,6 Milliarden Euro. Das EBIT stieg um 25 %, währungsbereinigt 13 %, auf 3,96 Milliarden Euro. Beide Aktienkurse zeigten im vergangenen Jahrzehnt eine beachtliche Performance, die Dividendenzahlungen steigen seit zehn Jahren kontinuierlich. Die Else-Kröner-Fresenius-Stiftung der ehemaligen Erbin, Geschäftsführerin und Aufsichtsratsvorsitzenden hält 27 % der Aktien, 61 % gehören institutionellen Investoren. Über 70 % der Aktien sind in europäischer Hand.

mehr über Fresenius

Diesen Artikel weiter empfehlen

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on xing
Auf Xing teilen
Share on whatsapp
Per WhatsApp teilen

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Der NDAC- Niedersachsens größter Atienclub

Jetzt Kostenlos Mitglied werden