BMW verstärkt Anstrengungen bei Elektro-Autos

Die Elektroautos gelten als die Alternative der Zukunft. Sie schonen die Umwelt und schützen Ressourcen. Autobauer setzen deshalb immer mehr auf die Branche und versuchen die Technik immer weiter zu verbessern. Autos sollen endlich für den Alltag konstruiert und von der breiten Masse genutzt werden. Auch BMW versucht sich an diesem Kampf zu beteiligen und bringt seine Entwicklungen im Bereich der Elektroautos voran.

Elektroautos auf den StraßenBMW kämpft sich in der Elektroautobranche voran

Prognosen zufolge nimmt die Anzahl der Elektroautos auf den Straßen in jedem Jahr weiter zu. Es werden immer mehr Fahrzeuge mit Elektromotor zugelassen. In diesem Jahr wird erwartet, dass sich die Zahlen mehr als verdoppeln. BMW verkaufte im Jahr 2016 etwa 60.000 Elektroautos. In diesem Jahr soll der Absatz fast verdoppelt werden. Die Zahlen sollen diesmal bei etwa 100.000 Stück liegen.

Gründe für den mäßigen Absatz

BMW sieht die Gründe für den niedrigen Absatz der Elektroautos nicht in der mangelnde Konstruktionsweise und den Elektromotoren, sondern in der Infrastruktur. Die Städte sind nicht ausreichend auf die Aufladung der Autos vorbereitet. Es gibt zu wenige Ladestationen und in einigen Regionen sind gar keine verfügbar. Zudem hat die Prämie der Bundesregierung nicht den gewünschten Effekt gehabt. Es wurden bisher nicht die entsprechenden Verkaufszahlen registriert.

BMW als drittgrößter Hersteller von Elektroautos

BMW gilt als einer der wichtigsten Hersteller von Elektroautos. Mit Tesla und BYD teilt sich BMW die obersten Ränge. Dieses Ranking wurde unter anderem aus den Verkaufszahlen erstellt. BMW gilt damit als besonders erfolgreich. Aber auch die anderen Automobilhersteller ziehen immer mehr nach, sodass es für BMW einen Kampf bedeutet den Platz unter den besten drei halten zu können. Der Automobilhersteller versucht deshalb mit neuen Innovationen einen Vorsprung am Markt zu bekommen.

Die Neuheiten aus dem Elektroautobereich bei BMW

BMW plant seine Elektroautos auszuweiten. In Zukunft soll es in allen Fahrzeugklassen einen Wagen mit Elektromotor geben. BMW setzt dabei weiterhin auf eine Kombination aus Hybrid- und Elektromotor. Zudem lässt sich BMW weiterhin mit Batterien für die Fahrzeuge beliefern. Der Automobilhersteller setzt auf das Knowhow von Spezialisten wie Samsung SDI. Der Motor hingegen wird in den BMW Werken konzipiert und gebaut. Hier setzt der Hersteller auf sein eigenes Expertenwissen und versucht so den Absatz seiner Autos voranzutreiben. BMW plant außerdem spätestens 2020 ein Elektrofahrzeug anbieten zu können, dass eine Reichweite von 500 km garantieren kann. Damit würden die Fahrzeuge an Attraktivität gewinnen und sie wären besser für den Alltagsgebrauch geeignet.

Die Elektrofahrzeugflotte von BMW

Die Elektrofahrzeugflotte von BMW besteht derzeit aus zwei Wagen. Der kleine Stadtflitzer steht dem schicken Sportwagen gegenüber. Die Modelle der i-Reihe sind die Alternative zum klassischen Antrieb. Die Fahrzeuge haben einen kombinierten Motor und zeichnen sich durch ihren geringen Verbrauch und die umweltschonende Technologie aus. Der BMW i3 ist ein kleines Stadtauto, welches für kurze Wege und zum Einkaufen gut geeignet ist. Es bietet Platz für fünf Personen. Der Parkplatzsuche ist mit dem kompakten Fahrzeug in der Stadt keine Schwierigkeit.Die Reichweite des Elektroautos liegt bei etwa 200 km. Dem gegenüber steht der schicke Wagen. Der BMW i8 ist ein Sportwagen in aerodynamischer Bauweise. Das Auto ist sowohl für die Stadt als auch für Autobahnfahrten geeignet. Die Höchstgeschwindigkeit des Sportwagens liegt bei 250 km/h. Für die Aufladung der i-Modelle kann sich der Besitzer einen BMW i Wallbox anschaffen. Diese sorgt dafür, dass das Fahrzeug innerhalb von zwei Stunden vollständig aufgeladen wird. Auch unterwegs ist die Aufladung an den Ladestationen möglich. Mit der Ausweitung der Elektrofahrzeugflotte wird BMW dann auch Autos für Familien und andere Nutzer anbieten können.

In der Zukunft wird sich zeigen, ob BMW seine Top Platzierung im Bereich der Elektroautos halten kann. Bereits für dieses Jahr hat der Automobilhersteller noch einige Neuerungen angekündigt.

Aufteilung unserer Aktien in Depotwerte

Diesen Artikel weiter empfehlen

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on xing
Auf Xing teilen
Share on whatsapp
Per WhatsApp teilen

Kommentieren Sie diesen Beitrag

eine stetig wachsende Gemeinschaft - der Aktienclub in Niedersachsen

Jetzt Kostenlos Mitglied werden