Das Logo des NDAC
  • Gudesstr. 3- 5 29525 Uelzen
  • 0581 / 973 696 00
  • Mo - Fr 9:00 - 17:00
Gudesstraße 3- 5

29525 Uelzen

0581 / 973 696 00

info@ndac.de

Mo - Fr 9:00 - 17:00

Kostenlose Mitgliedschaft

Der Aktienclub auf dem Börsentag Berlin

Börsentag Berlin am 01. Dezember 2012

Der Berliner Börsentag 2012 kann als die seit Jahren größte Finanzmesse für Privatanleger in Berlin und Brandenburg bezeichnet werden. In den beiden Bundesländern leben zusammen rund 6 Mio. Einwohner. Im Mittelpunkt der eintägigen Messe am Samstag, dem 1. Dezember standen Produkte und Konzepte zur Vermögensanlage, zur Kapitalvermehrung sowie der damit verbundene Knowhow-Transfer für den privaten Finanzerfolg. Der Niedersächsische Aktienclub, kurz NDAC war auf dem diesjährigen Börsentag Berlin mit einem repräsentativen Messestand und einem starken Team vertreten und stellte sich den Besuchern vor..

Veranstalter war der Berliner Börsenkreis e.V. Mit mehreren Hundert Mitgliedern gilt er als der bundesweit größte studentische Börsenverein. Er bietet mit seinen regelmäßigen Veranstaltungsreihen an Universitäten und Hochschulen rund um das Thema Börse eine geradezu ideale Kombination aus studentischer Initiative einerseits sowie aus über 10-jährigem angesammeltem Fachwissen andererseits.

Der Börsentag Berlin

  • begeistert seit einem Jahrzehnt ein breites Publikum für das Thema Finanzen
  • gibt einen breiten Überblick über Konzepte & Produkte zur Vermögensanlage
  • vermittelt Fachwissen für den privaten Finanzerfolg
  • ist ein Forum mit den Schwerpunkten Aktien, Investmentprodukte, Anlegerwissen und Finanzmedien
  • ist immer wieder der Marktplatz für zahlreiche Aussteller aus der Finanzbranche
  • bietet ein abwechslungsreiches Tagesprogramm mit informativen Fachvorträgen zu Börse & Geldanlage

Das Tagesprogramm während der Messezeit von 09.30 Uhr bis um 17.00 Uhr war randvoll gefüllt mit Besuchern am NDAC-Messestand sowie an rund vier Dutzend weiteren Ständen. Über den Tag verteilt wurde der Berliner Börsentag von rund 3.000 Privatanlegern und Interessenten besucht. Zeitgleich fanden zweieinhalb Dutzend Vorträge zu allen relevanten Finanzthemen statt. Sie waren auf vier Vortragssäle aufgeteilt und dauerten jeweils eine knappe Stunde. Die Besucher hatten zeitweise die Qual der Wahl zwischen Vortrag im Saal und Einzelgespräch am Messestand. Ein Highlight für den NDAC war der anschließende B2B-Abendevent exklusiv für Aussteller und Referenten.

Der Veranstaltungsort des Börsentag eine gute Wahl

Mit dem Ludwig-Erhard-Haus, dem LEH im Ortsteil Charlottenburg hatte der Veranstalter & Organisator erneut eine sehr gute Wahl getroffen. Die Lage in der City West in direkter Nähe zum Bahnhof Zoo ist sowohl für Anreisende mit dem Pkw als auch für den öffentlichen Personennahverkehr mit S- und U-Bahn, mit Busbahnhof sowie mit weiterem Regionalverkehr denkbar günstig. Das LEH kann als Zentrum der Wirtschaft bezeichnet. Organisationen und Verbände wie die Börse Berlin, wie die IHK Berlin, die Technologiestiftung Berlin sowie weitere Institutionen der regionalen Wirtschaft haben ihren Sitz in den Räumen und Etagen des LEH. Es gilt mittlerweile als traditioneller Veranstaltungsort mit hohem Wiedererkennungswert für den Börsentag Berlin. Allein schon die äußere Ansicht der außergewöhnlichen Architektur macht das Ludwig-Erhard-Haus zu einem attraktiven Tages- und Messeziel.

Der Messestand des Niedersächsischen Aktienklubs konnte sich mit seiner professionellen Präsentation unter den anderen Ausstellern und Mitbewerbern, wie es heißt, gut sehen lassen. Das NDAC-Team war zahlreich vertreten und den ganzen Tag hindurch bestens beschäftigt. Die Standbesucher zeigten ein insgesamt reges Interesse am NDAC, an dem anschaulich präsentierten Informationsmaterial sowie an den Ausführungen vis-à-vis von jedem einzelnen der Mitarbeiterinnen beziehungsweise Mitarbeiter.

So stellte sich der Aktienclub vor

  • Was ist der NDAC
  • Wo liegen die Clubvorteile der Unabhängigkeit
  • Wie sieht die Anlagestrategie aus
  • Welche Sicherheiten werden geboten
  • Wer ist bereits Clubmitglied
  • Wer kann wie Mitglied im NDAC werden
  • ….. und anderes mehr

Bei dieser Fülle und Vielfalt an Themen kommt es erfahrungsgemäß schon nach den ersten zwei, drei Sätzen zu einem regen Dialog. Die Besucher möchten mehr wissen, und umgekehrt gibt es nach knapp zwei Jahrzehnten seit Gründung des NDAC auch „Einiges“ zu erzählen und zu berichten.

Im Ergebnis war der Börsentag Berlin 2012 für den Niedersächsischen Aktienclub eine wirklich erfolgreiche Tagesveranstaltung. Auch wir lernen bei jedem Gespräch hinzu, und ein Meinungs- oder auch Erfahrungsaustausch mit Fachleuten sowie Interessierten macht allemal Spaß. Für den NDAC war, wie es so schön heißt, Berlin eine Reise wert.

Börsentag Berlin am 01.12.2007

Den Berliner Börsentag 2007 nutzte der Niedersächsische Aktienclub, der NDAC mit Sitz in Uelzen, als letzte Gelegenheit des Jahres, um sich auf einer Messe vor mehreren Tausend Besuchern zu präsentieren. Darüber hinaus gehörte der NDAC zum Kreis derjenigen drei Dutzend Aussteller, die sich mit einem Fachvortrag inklusive anschließender Diskussion an einer inhaltlichen Gestaltung der Finanzmesse aktiv beteiligten. Im Ergebnis war der Messetag für den NDAC eine rundum gelungene Veranstaltung.

Die eintägige Finanzmesse fand am Samstag, dem 1. Dezember in der Zeit von 09.30 Uhr bis um 18.00 Uhr im Ludwig-Erhard-Haus im Berliner Ortsteil Charlottenburg statt. Beworben wurde sie bei Ausstellern und Besuchern als die größte Finanzmesse der Bundeshauptstadt. Veranstalter & Organisator war der Berliner Börsenkreis e.V. in enger Zusammenarbeit mit Börse Berlin AG. Der Berliner Börsenkreis wurde Mitte der 1980er Jahre unter Leitung des damaligen Lehrstuhlinhabers für Bank- und Finanzwirtschaft Prof. Dr. Geis an der Freien Universität Berlin gegründet. Mit rund 400 Mitgliedern ist er seitdem eine der bundesweit größten sowie aktivsten Studenteninitiativen. Der Veranstaltungsort Ludwig-Erhard-Haus, kurz LEH ist für einen solchen Event geradezu prädestiniert. Die örtliche Lage mit der dazu passenden Verkehrsinfrastruktur ist ideal. Die Einweihung des LEH datiert zurück in den Herbst 1998. Das bis zu 40 Meter hohe Gebäude mit Stahlbögen, zwei gebäudehohen Atrien sowie mit einer insgesamt ausgefallenen Struktur ist schon von weitem ein Blickfang. Zu den ständigen Bewohnern des LEH gehören die Berliner IHK, die Hauptstadtmarketing GmbH, die Technologiestiftung Berlin TSB, und nicht zuletzt die Börse Berlin AG. Das Ludwig-Erhard-Haus ist also genau passend für das Thema Börse & Finanzen.

Der NDAC war in der Fasanenpassage mit zwei zusammenhängenden Standflächen von insgesamt 16 m² vertreten. Zu den direkten Nachbarn gehörten die Apano Investment GmbH aus Dortmund sowie die Cortal Consors Bank aus Nürnberg. Die ausgewählte Standlage mit einem sozusagen Doppelstand machte sich mit der starken Frequentierung des NDAC-Messestandes buchstäblich bezahlt. Viele der mehrere Tausend Besucher kamen ganz gezielt zum NDAC-Stand. Andere kamen auf dem Weg zu Mitbewerbern wie der Börse Go AG, wie der Landesbank Berlin LBB oder der UWD Privatfinanz GmbH aus Flensburg ganz zwangsläufig am NDAC-Stand vorbei. Sie alle nutzten die Gelegenheit, um sich anhand des Prospektmaterials sowie im direkten Zweiergespräch mit dem NDAC-Team über den Aktienclub näher zu informieren.

Zu den gängigen Fragen gehörten

  • Was ist der NDAC
  • Welche Strategie verfolgt der Aktienklub
  • Was sind die Vorteile der NDAC-Unabhängigkeit
  • Welche Sicherheiten bietet der NDAC
  • Wie schnell und auf welchem Weg ist eine NDAC-Mitgliedschaft möglich

Wie auf solchen Verbrauchermessen üblich, können Einzelthemen zu Finanzen & Anlagen meistens nur angerissen werden. Infomaterial sowie Visitenkarte sind der entscheidende Schritt, um Messebesucher zu interessieren und sie als neue Klubmitglieder zu gewinnen. Ein erstes Feedback zeigt, dass der NDAC in dieser Hinsicht mit seinem Auftritt beim 2007er Berliner Börsentag mehr als zufrieden sein kann.

Um 13.30 Uhr hielt Torsten Arends, der Vorsitzende des NDAC-Anlageausschusses im kleinen Saal des LEH einen gutbesuchten Vortrag zu dem Thema „“Besser investieren mit nachhaltiger Rendite“. Torsten Arends ist mit seinem Knowhow und seinem Standing mittlerweile ein gefragter Referent und Gesprächspartner auf bundesweiten Finanzmessen. Auch hier in Berlin war er um keine Fachantwort verlegen, bevor um 14.30 Uhr an derselben Stelle die in Berlin ansässige Gatrixx Netsolutions GmbH an der Reihe war. Ihr Thema lautete „Fondsschnäppchen finden mit Finanztreff.de“.Das Veranstaltungskonzept des Berliner Börsenvereins e.V. kam dem Niedersächsischen Aktienklub in mehrfacher Hinsicht sehr entgegen. Der Mix aus Podiumsdiskussionen, aus Vorträgen und Referaten nonstop sowie aus einer ganztägigen Präsentation am Messestand ist so attraktiv wie lohnenswert. Auch an diesem Dezemberwochenende in Berlin hat sich gezeigt, dass der Weg B2C, Business to Consumer, also Unternehmer direkt zum Endverbraucher, immer noch am effektivsten ist.

Veranstaltungen des Aktienclub

Diesen Artikel weiter empfehlen

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on xing
Auf Xing teilen
Share on whatsapp
Per WhatsApp teilen

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Werden Sie jetzt Mitglied in Niedersachsens größtem Aktienclub

Videos, Webinare, Marktnewsletter und exklusive Mitglieder-Vorteile
KOSTENLOS

Gerne begrüßen wir Sie auch zu einer unserer Veranstaltungen oder in unserem Büro in Uelzen

Für Mitglieder kostenlos!

Zur Terminübersicht
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Übersicht Börsentage

Der NDAC- Niedersachsens größter Atienclub

Jetzt Kostenlos Mitglied werden

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Quisque eget nunc placerat turpis lacinia consectetur. Fusce aliquet placerat lacus ac convallis. Nullam commodo arcu felis. Aenean sed odio eros. Fusce ornare tellus quis orci bibendum, eu tincidunt justo gravida.