Aktienclub zu Besuch bei Volkswagen AG 2011

Der Aktienclub bei Volkswagen AG in Wolfsburg 2011

VW AG zum Zweiten. So könnte der erste NDACaktiv-Programmpunkt des Jahres 2011 bezeichnet werden. Dabei handelte es sich um einen eintägigen Besuch bei Volkswagen, genauer gesagt bei der Volkswagen AG in der niedersächsischen VW-Stadt Wolfsburg. Unter dem Motto NDACaktiv wird in dem 1993 gegründeten Niedersächsischen Aktienclub die Aktienkultur auf vielfältige Weise gepflegt. Zu den regelmäßigen Events gehören Firmenpräsentationen einerseits sowie Firmenbesichtigungen vor Ort andererseits. Das NDACaktiv-Jahr 2010 hatte mit einer, vereinfacht gesagt Besichtigung bei VW begonnen. Die Resonanz war so groß, dass viele der damaligen Interessenten auf einen zweiten Termin vertröstet werden mussten. Torsten Arends als NDAC-Gründungsmitglied und auch knapp zwei Jahrzehnte danach einer der Hauptverantwortlichen des Aktienclubs hielt Wort. Ein Jahr später, und zwar am Freitag, dem 21. Januar 2011, fand eine zweite, gleichartige Veranstaltung statt. Sie war in erster Linie denjenigen Clubmitgliedern vorbehalten, die sich zuvor in die Warteliste hatten eintragen lassen. Das Remake der 2010er-Veranstaltung war gleichermaßen erfolgreich wie interessant.

Der „Tag bei VW“ begann mit dem Treffen der Teilnehmer in der Wolfsburger Konzernzentrale. Dem VW-Konzern gehören insgesamt ein Dutzend Automarken aus sieben europäischen Ländern an, unter ihnen der Volkswagen mit seinem Hauptstandort Wolfsburg. Die schieren Zahlen von und bei VW sind überwältigend. In 20 Ländern auf allen Kontinenten außer Australien werden 120 Fertigungsstätten unterhalten. Täglich werden rund um den Globus von etwa 620.000 Beschäftigten mehr als 40.000 Autos als Pkw und Nutzfahrzeuge produziert, in dem Sinne gebaut. Die Kernmarke Volkswagen wird mit ihren Modellen und Fahrzeugtypen an Fertigungsstandorten in mehr als ein Dutzend Ländern montiert. Beliefert werden Kunden in 150 von weltweit 200 Ländern. Mit rund fünf Dutzend Modellen ist Volkswagen in allen namhaften Markensegmenten vertreten bis hin zu Marktführer. Die meisten VWs werden in Deutschland sowie in China verkauft.

Nachdem sich unsere Clubmitglieder im Anschluss an ihre Anreise zusammengefunden hatten, konnten sie sich an einem Buffet mit Fingerfood und Heiß-/Kaltgetränken auf die kommenden Stunden vorbereiten. Sie machten sich untereinander bekannt, und wie nicht anders zu erwarten ergaben sich alsbald angeregte Gespräche zum NDACinvest-Aktienclub sowie rund um das Börsen- und Marktgeschehen ganz allgemein. Durch das offizielle Programm führte anschließend Andreas Buchta vom Investor Relations Officer Team der Volkswagen AG. Ihm obliegt bei VW die Kontaktpflege zu den Aktionären als Investoren, zu Analysten sowie zu den Finanzmedien. Die ausgiebige Unternehmenspräsentation war ein lebhafter Mix aus mündlichem sowie aus einem Anschauungsvortrag. Besonders interessant für die Clubmitglieder waren die Ausführungen zur strategischen Ausrichtung des Konzerns sowie der deutschen Konzernmarke Volkswagen. Im Anschluss an seine Ausführungen beantwortete der VW-Manager einzelne, spezielle Fragen unserer Clubmitglieder. Sie erfuhren so manches, was zwar nicht geheim, aber auch nicht in der Presse nachzulesen ist.

Zweiter Punkt unseres Tagesbesuchs bei VW war eine Besichtigung der Fahrzeugproduktion. Die Tour durch gefühlt endlos weite Montagehallen verlief auf motorisierten Kleinbahnen, entwickelt auf der Basis des VW-Polo. Zu jedem Sitz in der Kleinbahn gehörte ein eigener Lautsprecher. So konnte jeder Mitfahrer die Erklärungen und Ausführungen unseres „Reiseleiters“ Eins-zu-eins hören. Im Verlaufe der Rundfahrt durch die verschiedenen VW-Produktionsstätten war genau zu verfolgen, wie ein VW Schritt für Schritt montiert, also sprichwörtlich zusammengesetzt wird. Am Ende der Produktionskette steht dann das auslieferungsfähige, fertige Fahrzeug. Dieser Blick hinter die Kulissen des Weltkonzerns war im wahrsten Sinne des Wortes aufregend und einmalig. Kaum jemand bekommt die Chance, so hautnah am Geschehen dran zu sein. Sicherlich ist nicht jede Werks- oder Firmenbesichtigung so interessant wie die bei VW. Das Auto ist nach wie des Deutschen liebstes Kind. Da ist das Interesse daran nur natürlich.Alles in allem war dieser Auftakt vielversprechend für das NDACaktiv-Jahr 2011. Torsten Arends nahm den Wunsch der Clubmitglieder mit nach Hause, weitere gleichartige Clubaktivitäten auf die Beine zu stellen. Diese jedenfalls war ein voller Erfolg!

Passende Artikel

Diesen Artikel weiter empfehlen

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on xing
Auf Xing teilen
Share on whatsapp
Per WhatsApp teilen

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Werden Sie jetzt Mitglied in Niedersachsens größtem Aktienclub

Videos, Webinare, Marktnewsletter und exklusive Mitglieder-Vorteile
KOSTENLOS

Gerne begrüßen wir Sie auch zu einer Veranstaltungen oder in unserem Büro in Uelzen

Für Mitglieder kostenlos!

Zum Veranstaltungskalender
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Weitere Beiträge

Der NDAC- Niedersachsens größter Atienclub

Jetzt Kostenlos Mitglied werden

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Quisque eget nunc placerat turpis lacinia consectetur. Fusce aliquet placerat lacus ac convallis. Nullam commodo arcu felis. Aenean sed odio eros. Fusce ornare tellus quis orci bibendum, eu tincidunt justo gravida.