Das Logo des NDAC
  • Gudesstr. 3- 5 29525 Uelzen
  • 0581 / 973 696 00
  • Mo, Di, Do 9:00 - 13:00 Uhr
    Mo, Do 14:00 - 17:00 Uhr
Gudesstraße 3- 5

29525 Uelzen

0581 / 973 696 00

info@ndac.de

Mo, Di, Do 09 - 13 Uhr
Mo, Do 14 - 17 Uhr

Unsere Aktienclub Mitgliederversammlung

Die 2010er Mitgliederversammlung des Niedersächsischen Aktienclubs, eher geläufig als NDAC, war unter der Regie von Gründungsmitglied Torsten Arends eine durchweg gelungene Veranstaltung. Sie war ein Mix aus Unterhaltung, Firmenpräsentationen sowie aus Zahlen, Daten und Fakten zum abgelaufenen Geschäftsjahr. Das endete, abweichend vom Kalenderjahr, erst am 31. März 2011. Eingeladen worden war in das niedersächsische Uelzen, seit Gründung des NDAC im Jahre 1993 seine Heimatstadt. Dem „Lockruf“ nach Uelzen waren zahlreiche Clubmitglieder gefolgt, und auf sie wartete ein buchstäblich buntes Programm bei der Aktienclub Mitgliederversammlung.

Aktienclub Mitgliederversammlung Begrüßung

Als Veranstaltungsort hatte Torsten Arends eine Kultstätte in Uelzen ausgewählt, und zwar den historischen Hundertwasser-Bahnhof. Der Kreuzungsbahnhof der Hansestadt Uelzen aus den 1840er-Jahren wurde mehrere Male modernisiert und ausgebaut; das letzte Mal anlässlich der Expo 2000 in Hannover. Das ursprüngliche Empfangsgebäude des Bahnhofs wurde nach einem Konzept des österreichischen Künstlers Friedensreich Hundertwasser umgebaut. Seitdem ist der Umwelt- und Kulturbahnhof eine denkmalgeschützte Attraktion. Im Jahr 2009 wurde er als Kleinstadtbahnhof mit dem Titel „Bahnhof des Jahres“ ausgezeichnet.

In der Empfangshalle des Bahnhofs ist das Restaurant „Arte“ ein Geheimtipp. Hier war der NDAC als geschlossene Gesellschaft zu Gast. Torsten Arends führte mit der folgenden Tagesordnung durch das mehrstündige Programm der Aktienclub Mitgliederversammlung:

  • Besichtigung des Hundertwasser-Bahnhofs Uelzen
  • Firmenpräsentationen
  • Metronom Eisenbahngesellschaft mbH
  • Höft & Wessel AG
  • Der NDACinvest-Aktienfonds
  • Rückblick 2010
  • Überblick 2011
  • Ausblick auf Folgejahre

Für das leibliche Wohl der Clubmitglieder sorgte das Team von Arte mit Kaffee & Kuchen à la carte. Nach einem geführten Rundgang durch das weitläufige Bahnhofsgelände ging man in medias res, zu Deutsch mitten in die Dinge hinein.

Maxi Mohr präsentierte als Redaktionsassistentin die Metronom Eisenbahngesellschaft mbH mit Sitz in Uelzen. Mit seinen rund 500 Mitarbeitern ist das Unternehmen auf norddeutschen Regionalstrecken von Uelzen aus nach Hamburg und nach Göttingen, wie es genannt wird, auf der Schiene. Darüber hinaus werden Strecken wie Hamburg-Cuxhaven, Wolfsburg-Hildesheim oder von Hamburg nach Bremen bedient. Die durchschnittliche Zuglänge beträgt bis zu acht Doppelstockwagen. Manche der Strecken werden bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 160 Km/h befahren. Der Vortrag von Maxi Mohr war deutlich kurzweiliger und anschaulicher, als er sich an dieser Stelle in Worte fassen lässt.

Vortrag bei der Mitgliederversammlung des Aktienclub

Die Höft & Wessel AG war durch Dr. Arnd Fritzemeier vertreten. Der deutsche Hersteller von Fahrkartenautomaten hat seinen Sitz in der Landeshauptstadt Hannover. Die Anwesenden wurden über das Geschäft mit Ticketautomaten, über die damit verbundene innovative Technik sowie die Chancen auf dem europaweit umkämpften Markt informiert, manche von ihnen auch aufgeklärt. Das Geschäftsfeld von Höft & Wessel reicht in Retail & Logistics von mobilen Datenerfassungsgeräten für Handel, Logistik und Kassen über den Geschäftsbereich Public Transport Fahrkartenautomaten, elektronische Fahrscheindrucker, Check-in-Automaten und Mautstellenterminals, bis hin zu Parkautomaten und Parkraumsystemen.

Eins war so interessant wie das andere, wenngleich die Vorstellungskraft einiger Clubmitglieder für Metronom deutlich ausgeprägter war als für elektronische Fahrscheindrucker. Die einen benutzen eher ihren Pkw oder Dienstwagen, und die anderen lassen ihre Geschäftsreise über das eigene Sekretariat vorbereiten.

Als es „ans Eingemachte“ ging, konnte Torsten Arends die folgenden Headlines für den NDACinvest-Aktienfonds zum Jahr 2010 auf der Aktienclub Mitgliederversammlung präsentieren

  • Jahresperformance 19,12 Prozent
  • NDAC-Performance besser als DAX und DOW
  • Kleinere Nebenwerte sorgen für großen Erfolg
  • Werte der Automobilindustrie legen am stärksten zu
  • Zuversichtliche Gewinnprognosen aus der Wirtschaft
  • NDAC-Aktienfonds weiterhin auf Erfolgskurs

Alle Anwesenden hatten zuvor die Gelegenheit gehabt und auch genutzt, den Jahresbericht nebst den Fact Sheets auf der NDAC-Homepage einzusehen und sich ausgiebig damit zu befassen. So blieb es dabei, letzte Informations- und Verständnislücken zu schließen. Das wiederum war die Aufgabe von Torsten Arends. Wie immer gelang es ihm auch dieses Mal, trockene Zahlen sowohl visuell als auch verbal so zu präsentieren, dass sie wirklich jedem verständlich wurden.

Die Miglieder des Aktienclub im Hundertwasserbahnhof

Fazit:

Eine rundum gelungene Mitgliederversammlung, für die sich die Fahrt nach Uelzen wirklich gelohnt hat.

Veranstaltungen des Aktienclub

Diesen Artikel weiter empfehlen

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on xing
Auf Xing teilen
Share on whatsapp
Per WhatsApp teilen

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Der NDAC- Niedersachsens größter Atienclub

Jetzt Kostenlos Mitglied werden