Das Logo des NDAC
  • Gudesstr. 3- 5 29525 Uelzen
  • 0581 / 973 696 00
  • Mo, Di, Do 9:00 - 13:00 Uhr
    Mo, Do 14:00 - 17:00 Uhr
Gudesstraße 3- 5

29525 Uelzen

0581 / 973 696 00

info@ndac.de

Mo, Di, Do 09 - 13 Uhr
Mo, Do 14 - 17 Uhr

Geldmarktfonds – eine gute Anlage mit Sicherheit

Vereinfacht gesagt investiert ein Geldmarktfonds das eingezahlte Kapital in Tagesgelder, kurzfristige Termineinlagen, Wertpapiere mit einer kurzen Restlaufzeit oder mit einer regelmäßigen Zinsanpassung oder in Bankguthaben. Das macht sie zu einem recht sicheren und gut kalkulierbaren Investment, das auch für vorsichtige Anleger in Frage kommt. Aus diesem Grund empfehlen Finanz- und Anlageberater den Geldmarktfonds häufig als attraktive Alternative zum Tagesgeld, denn die Rendite ist etwas höher als die Verzinsung eines Tagesgeldkontos.

Kurze Restlaufzeiten erhöhen die Sicherheit

Bei einem Geldmarktfonds werden bis zu 100 Prozent des eingezahlten Kapitals in Wertpapiere mit einer überschaubaren Restlaufzeit eingebracht. Durch diese kurze Restlaufzeit gibt es bei einem Geldmarktfonds kaum Kursrisiken. Steigende und fallende Kurse sind vor allem bei Wertpapieren mit langer Laufzeit zu finden. Die Markt- und Kursentwicklung ist bei solchen Papieren nur schwer abzuschätzen. Die Rendite eines Wertpapiers mit kurzer Laufzeit ergibt sich also nicht aus Kurssteigerungen, sondern aus steigenden Zinsen. Dadurch ist sie zwar überschaubar, aber leicht positiv.

Interessant für kurzfristig verfügbare Reserven

Finanzexperten raten zu einem Geldmarktfonds, wenn der Anleger sein Geld nur kurzfristig anlegen will und jederzeit Zugriff darauf haben möchte. Wollen Sie also in absehbarer Zeit ein neues Auto kaufen, ist eine große Reise geplant oder steht eine Reparatur in der Wohnung an, können Sie Rücklagen ansparen, indem Sie regelmäßig in einen Geldmarktfonds einzahlen. Somit kommt dieses Investment gut als Alternative zum Sparbuch oder zum Tagesgeld in Frage. Ein Geldmarktfonds dient in gewisser Weise zum vorübergehenden Investieren von Geld, das in absehbarer Zeit benötigt wird. Es wird dort „geparkt“ und erwirtschaftet im Vergleich zu Sparkonten oder zu Tagesgeldern eine bessere Rendite.

Geringe Gebühren inklusive

Die meisten Banken bieten einen Geldmarktfonds ohne oder mit einem geringen Ausgabeaufschlag an. Das liegt daran, dass die Fondsmanager bei hohen Anlagesummen eines Fonds mit den Banken gute Konditionen verhandeln können. Als Anleger profitieren Sie davon durch günstige Ausgabeaufschläge. Der Ausgabeaufschlag ist eine Gebühr, die beim Kauf von Fondsanteilen zu zahlen ist. Sie liegt im Durchschnitt bei 2,5 Prozent bis fünf Prozent der Anlagesumme. Gerade bei größeren und länger laufenden Investments entsteht so eine erhebliche Summe an Kosten. Ein Anleger sollte deshalb unbedingt prüfen, wie hoch der Ausgabeaufschlag ist und einen Geldmarktfonds mit geringen Gebühren wählen.

Perfekten Geldmarktfonds

Ähnlich wie ein Tagesgeld sollte ein Geldmarktfonds im Portfolio für den Aufbau von kurzfristig verfügbaren Rücklagen nicht fehlen. Im Idealfall bauen Sie Ihr Portfolio mindestens aus einem Tagesgeld und einem Geldmarktfonds auf. Wenn Sie in mehrere Geldanlagen investieren, verteilen Sie Ihre Chancen auf höhere Renditen auf mehrere Säulen. In der Regel lassen sich dadurch bessere Verzinsungen erzielen als bei einem einzigen Investment für Ihre finanziellen Rücklagen. Den idealen Geldmarktfonds finden Sie leicht mit einem Blick auf die Internetseiten der großen Banken. Meist stellen sie einen Vergleichsrechner vor, der Ihnen einen schnellen und kompakten Überblick über die besten Geldmarktfonds gibt. Üblicherweise können Sie zwischen einem einmaligen Investment und einer regelmäßigen monatlichen Einzahlung wählen. Diese bietet sich vor allem an, wenn Sie längerfristig Vermögen ansparen wollen. Orientieren Sie sich bei der Wahl Ihres Geldmarktfonds am besten an dem sogenannten Rating.Das Rating wird von einer unabhängigen Testinstitution erteilt, es ist eine neutrale Bewertung Ihres Fonds. Im Vordergrund stehen dabei Kriterien wie die Sicherheit, die Wertentwicklung in der Vergangenheit, die Länder und die Branchen, in die der Fonds investiert. In Deutschland ist beispielsweise das Rating der Agentur „Morningstar“ sehr anerkannt. Wenn Sie sich für einen mit der Bestnote von fünf Sternen beurteilten Fonds entscheiden, dürfen Sie relativ sicher sein, ein beständiges und gut kalkulierbares Investment für Ihren privaten Vermögensaufbau zu wählen, an dem Sie lange Freude haben und mit dem Sie zuverlässig kurzfristig verfügbare finanzielle Reserven aufbauen können.zu Fonds

Diesen Artikel weiter empfehlen

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on xing
Auf Xing teilen
Share on whatsapp
Per WhatsApp teilen

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Werden Sie jetzt Mitglied in Niedersachsens größtem Aktienclub

Videos, Webinare, Marktnewsletter und exklusive Mitglieder-Vorteile
KOSTENLOS

Gerne begrüßen wir Sie auch zu einer unserer Veranstaltungen oder in unserem Büro in Uelzen

Für Mitglieder kostenlos!

Zu den Terminen
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Weitere Begriffe

Der NDAC- Niedersachsens größter Atienclub

Jetzt Kostenlos Mitglied werden