Das Logo des NDAC
  • Gudesstr. 3- 5 29525 Uelzen
  • 0581 / 973 696 00
  • Mo, Di, Do 9:00 - 13:00 Uhr
    Mo, Do 14:00 - 17:00 Uhr
Gudesstraße 3- 5

29525 Uelzen

0581 / 973 696 00

info@ndac.de

Mo, Di, Do 09 - 13 Uhr
Mo, Do 14 - 17 Uhr

Aktienindizes – ausgewählte Aktienkurse als Referenzen

Es gibt weltweit etwa 200.000 Aktienindizes

Der erste Aktienindex wurde 1884 in den USA von Charles Dow und Edward Jones entwickelt. Er bestand zuerst aus neun Eisenbahngesellschaften, einer Dampfschifffahrtsgesellschaft sowie der Geldtransfergesellschaft Western Union. Der Dow Jones wurde ein Erfolg, denn Investoren hatten von nun an ein verlässliches Datenmaterial. Mit den ausgewählten Unternehmen gab es eine Richtlinie für Werte und Wertentwicklung. Ein Aktienindex wird mit den Daten der historischen Entwicklung, statistischen Zahlen sowie mithilfe von mathematischen Formeln berechnet. Hinter der Berechnung stehen die Überlegungen von Finanzexperten, welche Kriterien für einen Index bedeutsam sind. Es wird zwischen gleichgewichteten, preisgewichteten und kapitalgewichteten Indizes unterschieden.

Der DAX 30 ist der kapitalgewichtete Performanceindex der Deutschen Börse

Die Berechnungssequenz beträgt 15 Sekunden. Der aus Banken zusammengesetzte Arbeitskreis Aktienindizes tagt regelmäßig über die Zusammensetzung und Berechnung und lässt dem Vorstand der Deutsche Börse AG Empfehlungen zukommen. Dem Vorstand obliegt das Entscheidungsrecht. Das Handelsvolumen von Bluechips im Prime Standard ist ein Kriterium für die Aufnahme oder Entlassung aus dem Index. Die Frankfurter Wertpapierbörse unterscheidet zwischen Prime Standard und General Standard. Unternehmen im Prime Standard erfüllen, über die gesetzliche Geschäftsberichts- sowie Mitteilungspflicht des General Standards hinaus, internationale Anforderungen. Neben dem DAX gibt es am Börsenplatz Frankfurt den MDAX, TecDAX, SDAX, HDAX, Mid Market Index, Technology All Share, Classic All Share, Prime All Share und CDAX. Der DAX oder auch deutscher LeitIndex besteht aus 30 ausgewählten Unternehmen, deren Aktienkurse als Referenzen für eine Entwicklung stehen.

Die europäischen STOXX-Indizes berechnet ein Unternehmen der Deutschen Börse

Die STOXX Ltd. prüft die Zusammensetzung im Jahresrhythmus. Den Index Euro STOXX 50 gibt es als Kurs- sowie als Performanceindex. Gelistet sind 50 Unternehmen der Eurozone, darunter der französische Chemiekonzern Air Liquide, das niederländische Luft- und Raumfahrttechnikunternehmen Airbus Group sowie der deutsche Versicherungskonzern Allianz. Der ähnlich klingende STOXX Europe 50 listet auch europäische Unternehmen außerhalb der Eurozone, beispielsweise das Schweizer Industriegüter- und Dienstleistungsunternehmen ABB und die britische Bank Barclays.

Der Dow Jones Industrial Average ist weltweit relevant

Zusammen mit dem Dow Jones Transportation Average und dem Dow Jones Utility Average repräsentiert der DJIA eine Auswahl US-amerikanischer Unternehmen und bildet die Basis für den Bluechip-Index Dow Jones Composite Average. Der Standard & Poor’s 500, abgekürzt S & P 500 oder S & P, ist ein Kursindex mit 500 US-amerikanischen Unternehmen jeder Branche. Der Nasdaq enthält alle am Börsenplatz Nasdaq gehandelten Aktien. Der FTSE 100, auch Footsie genannt, ist der Leitindex der Londoner Börse. Er ist ein Kursindex, der die Werte nach Marktkapitalisierung ordnet. Ergo sind unterschiedliche Branchen vertreten. Gelistet sind unter anderen Royal Dutch Shell, HSBC, GlaxoSmithKline. Die Zusammensetzung wird vierteljährlich von der FTSE Gruppe aktualisiert. Der SMI ist der Börsenindex der Züricher Börse, der CAC 40 enthält die 40 größten französischen Unternehmen und der IBEX 35 spanische Werte. Der TSX ist der Börsenindex von Toronto, der ASX von Sidney.

Asien, Moskau und Lateinamerika

Um den asiatischen Markt zu analysieren, gibt es den japanischen Nikkei 225 der Börse Tokyo, den Hang Seng der Hongkonger Börse, den SCI von Schanghai, den Straits Times Börsenindex von Singapur sowie den Sensex der Börse in Bombay. Der RTS spiegelt die Entwicklung an der Moskauer Börse, der BOVESPA an der Börse in Sao Paulo wieder.

Diesen Artikel weiter empfehlen

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on xing
Auf Xing teilen
Share on whatsapp
Per WhatsApp teilen

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Werden Sie jetzt Mitglied in Niedersachsens größtem Aktienclub

Videos, Webinare, Marktnewsletter und exklusive Mitglieder-Vorteile
KOSTENLOS

Gerne begrüßen wir Sie auch zu einer unserer Veranstaltungen oder in unserem Büro in Uelzen

Für Mitglieder kostenlos!

Zu den Terminen
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Weitere Begriffe

Der NDAC- Niedersachsens größter Atienclub

Jetzt Kostenlos Mitglied werden