Herzlich willkommen beim niedersächsischen Aktienclub (NDAC)

Die Deutsche Telekom

… aus der staatlichen Bundespost zu einem weltweiten Unternehmen …
Die Deutsche Telekom AG mit Sitz in der nordrhein-westfälischen Großstadt Bonn ist das europaweit größte Telekommunikationsunternehmen. Vorgänger der Telekom oder der DTAG, wie das Unternehmen allgemein kurz genannt wird, ist die ehemalige staatliche Deutsche Bundespost. Sie wurde im Zuge der zweiten Postreform per Januar 1995 privatisiert. Während damals der Bund alleiniger Aktionär der Telekom war, hat sich dessen Anteil bis Mitte der 2010er Jahre auf reichlich 14 Prozent reduziert. Weitere 17 Prozent Anteile hält der Bund als Eigner indirekt über die KfW, die Kreditanstalt für Wiederaufbau. Der überwiegende Aktienanteil teilt sich auf institutionelle sowie auf Privatanleger auf. Die Telekom AG unterhält mehrere Tochterunternehmen und hält weltweit auf allen Kontinenten eine Vielzahl an Firmenbeteiligungen. Zu den namhaften unter ihnen gehören die Telekom Deutschland GmbH, die Konzernbereiche Telekom Europe, T-Mobile US Inc. sowie die T-Systems International GmbH. Weltweit sind rund 225.000 Mitarbeiter bei der Telekom und ihren Tochtergesellschaften beschäftigt.

Aktie der Telekom ein Schwergewicht im DAX

… aller Anfang war schwer, nach drei Börsengängen steht die Aktie …
Die Aktie der DTAG ist im DAX, dem Deutschen Aktienindex notiert; sie wird an allen deutschen Börsen sowie an der US-OTOX-Börse gehandelt. Nach drei Börsengängen seit der Privatisierung hat sich der Aktienwert im Durchschnitt der vergangenen drei Jahre deutlich stabilisiert und bei etwa 16 Euro eingependelt. Das Auf und Ab vergangener Jahre wurde erfolgreich überwunden. Für das Geschäftsjahr 2015 wurde eine Dividende von 0,55 Euro je Aktie ausgeschüttet. Das war eine Steigerung um 0,05 Euro gegenüber den beiden Vorjahren. Die Aktionäre konnten sich in Bezug auf die 2015er Dividende zwischen einer Barauszahlung sowie dem Bezug von Aktien entscheiden. Für die Jahre 2016 bis 2018 ist eine Untergrenze von mindestens 0,50 Euro je dividendenberechtigter Aktie geplant. Die Dividendenausschüttung erfolgt ohne Abzug der deutschen Kapitalertragssteuer.

Gute Gründe für Telekom-Investoren

… mit globaler Wettbewerbsfähigkeit mit starker Marktposition …
Die Telekom bürgt mit ihrem Namen und ihrem Management für die globale Wettbewerbsfähigkeit des Konzerns, für eine weltweit starke Marktposition, und somit für eine durchgängig attraktive Dividende. Für die Umsetzung sorgt seit Anfang des Jahres 2014 der deutsche Manager Timotheus Höttges als Vorstandsvorsitzender. Zu den weiteren Gründen, um sich für ein Telekom-Investment zu entscheiden, nennt der Vorstand

  • Attraktive Finanzperspektive mit einem jährlichen Wachstum von durchschnittlich bis zu zwei Prozent jährlich
  • Bereinigten Wachstumsgewinn je Aktie bis zu etwa 1 Euro im Jahr 2018
  • Operatives Wachstum in den Märkten Deutschland, Europa und USA für Festnetz- und Mobilfunkdienste
  • Hohe Verlässlichkeit bei Dividendenversprechen auch in schwierigem Marktumfeld

Führungsstrategie mit vier Handlungsfeldern – Ziele für dieses Jahrzehnt

Das vom Vorstandsvorsitzenden Höttges ausgegebene Ziel bis zum Ende des Jahrzehnts ist ebenso klar wie ambitioniert. Der Telekom-Führungsanspruch als globales Weltunternehmen erstreckt sich auf

  • Das beste Netz
  • Den besten Service
  • Die besten Produkte
  • Den bevorzugten Anbieter für Geschäftskunden

Daraus ergeben sich für den Vorstand die folgenden vier Handlungsfelder

  • Die Integration von IP-Netzen
  • Das Begeistern von Kunden
  • Das Gewinnen von Partnern
  • Die führende Position bei Geschäftskunden

Leitbild und Firmenphilosophie der Telekom lauten

„Wir sind der vertrauenswürdige Begleiter in einer zunehmend komplexer werdenden digitalen Welt – privat und beruflich, immer und überall. Das Leben von Menschen nachhaltig zu vereinfachen und zu bereichern – das ist unser Auftrag“.

Aktien starten gut in 2017

… Höchster Marktwert in der Telekom-Geschichte, ein verlässlicher Wert in unserem Fonds …
Mit 36,4 Mrd. Euro hat die Telekom zum Jahreswechsel 2016/2017 ihren höchsten Marktwert seit der Privatisierung erreicht. In einem Vergleich der weltweit führenden Marken deutscher Großunternehmen bei Brand Finance Global 500 belegt die Telekom nach BMW und vor Mercedes Benz, VW sowie Siemens den zweiten Platz. In der Platzierung als europaweit wertvollste Telekommunikationsmarke führt die Telekom deutlich vor den Konkurrenten Vodafone und Orange. Die Zufriedenheit von Kunden der Deutschen Telekom und ihrer Tochterunternehmen hat sich in der jüngeren Vergangenheit spürbar positiv entwickelt. Das hat Auswirkung auf die Beliebtheit der Marke und letztendlich auch auf den Aktienkurs sowie den Dividendenwert.

Deutsche Telekom Ein Wert unseres Aktienfonds

mehr über die Telekom