Herzlich Willkommen beim Niedersächsischen Aktienclub (NDAC)

NDACinvest
Gudesstraße 3 - 5
29525 Uelzen

+ (0) 581
97369600
info@ndac.de

Mo, Di, Do 9-13 Uhr
Mo, Do 14-17 Uhr
auch nach Vereinbarung

Logo für den Newsletter
Logo von Facebook

Unternehmen als Depotwerte in unserem Aktienfonds – Basisinvestment

Das NDACinvest-Depot ist diversifiziert in

  • Basisinvestments
  • Mittelstand & Nebenwerte
  • Megatrends

Die drei Begriffe sind ebenso schlüssig wie erklärend. Die Basis im Depot wird durch Unternehmen geschaffen, die im DAX notiert sind. Sie gehören zu den auf die Streubesitz-Marktkapitalisierung bezogenen 30 größten Unternehmen am deutschen Aktienmarkt. Dem DAX folgen MDAX und SDAX. Hier sind, wie M für Middle und S für Small formuliert, gesunde mittelständische Unternehmen notiert. Als sogenannte Nebenwerte haben sie deutliches Steigerungspotential bei Wert und Bekanntheitsgrad. Megatrends gelten als Blockbuster des Wandels. Der NDAC-Anlageausschuss setzt hier auf die beiden Hauptbereiche Technologie und Biotech.

Diese Depotaufteilung hat sich wiederholt als Garant für einen langfristigen Anlageerfolg bei einem Wiederverkaufswert mit überdurchschnittlicher Rendite erwiesen.

Logo des Aktienfonds mit Depotwerten

wert-aktienfonds-allianz

Allianz
Die Allianz SE ist einer der weltweit führenden Versicherungs- und Finanzdienstleister. Die Gruppe bietet umfassenden Service in den Bereichen Schaden- und Unfallversicherung sowie Lebens- und Krankenversicherung an. Das Portfolio reicht dabei von allgemeinen Lebens-. Haftpflicht- und Autoversicherungen über Reise- und Kreditversicherungen bis hin zu Assistance-Leistungen. Zudem gilt die Gesellschaft weltweit als viertgrößter Vermögensverwalter und stellt Kunden zahlreiche Asset Management-Produkte und -Services zur Verfügung. Das Versicherungsangebot wird zudem in Deutschland. Italien, Frankreich, den Niederlanden und Bulgarien um Bankprodukte ergänzt. Weitere Informationen zu unserem Fondswert Allianz

BASF-Werte in unserem Aktienfonds

BASF
Die BASF SE ist ein weltweit führendes Chemieunternehmen. Der Konzern verfügt über eines der umfangreichsten Produktportfolios im Bereich der Industriechemikalien und bedient mit seinen Produkten weltweit die Automobil-, Elektro-, Chemie- und Bauindustrie sowie die Argrar- und Pharmabranche und die Öl- und Gasförderindustrie. Die BASF entwickelt und produziert Haupt- und Vorprodukte wie hochveredelte Chemikalien, technische Kunststoffe und Veredelungsprodukte sowie Pflanzenschutzmittel, Öle und Gase. Die Präparate finden Verwendung bei der Herstellung von Farben und Lacken, Papierprodukten, Hygieneartikeln, Kraft-, Kunst- und Schmierstoffen, Pestiziden, bei der Wasseraufbereitung und einer Vielzahl anderer Anwendungsgebiete. BASF verfügt über Gesellschaften in 80 Ländern, über sechs Verbund- und rund 380 Produktionsstandorte und erreicht Kunden in fast allen Ländern der Welt. Warum BASF eine gute Aktie ist.

Bayer ein Depotwert unseres Akteinfonds

BAYER
Die Bayer AG ist ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Pharmazie, Agrarwirtschaft und High-End-Werkstoffe. Das breite Sortiment an Produkten und die Forschungsschwerpunkte des Unternehmens sind auf die Gesundheitsversorgung, den Pflanzenschutz und die Schädlingsbekämpfung sowie die Verbesserung von industriellen Werkstoffen ausgerichtet. Das Produktangebot erstreckt sich unter anderem von Aspirin, Alka-Seltzer und anderen Schmerzmitteln, Dermatologika, Vitaminen, Blutzuckermessgeräten und Injektionssystemen über Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel bis hin zu Polymer-Kunststoffen, Beschichtungen und Klebstoffen. Daneben bietet das Unternehmen über drei Dienstleistungsgesellschaften Servicefunktionen in den Bereichen Informationstechnik, Prozesstechnologie und Chemietechnik an. Die Bayer AG betreibt in all ihren Geschäftsbereichen aktiv Forschung und arbeitet unter anderem an der Entwicklung neuer Medikamente in der Krebs-, Herz- und Diabetesforschung. 2014 wurde bekanntgegeben, dass der Konzern das Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten des US-Konzerns Merck & Co. übernimmt. Ende 2016 gliederte Bayer sein MaterialScience-Segment aus und notierte es als eigenständiges Unternehmen unter dem Namen Covestro an der Börse. Damit wird sich die Bayer AG zukünftig auf die beiden Bereiche HealthCare und CropScience fokussieren. Mehr zu unserem Fonds Wert Bayer

BSHW-Depotwert unseres Akteinfonds

Berkshire Hathaway
Das US-Unternehmen Berkshire Hathaway ist eine Beteiligungsgesellschaft mit über 50 Tochtergesellschaften, die in einer Vielzahl unterschiedlicher Bereiche tätig sind. Das Kerngeschäft besteht aus Versicherungsdienstleistungen. Das Unternehmen handelt mit Fahrzeugversicherungen, Schadens- und Unfallversicherungen sowie private Lebens- und Krankenversicherungen. Weitere Sektoren sind Medien (Buffalo News, Business Wire), der Betrieb von Flugschulen oder des größten Schienennetzes Nordamerikas, aber auch Möbelhandel, Energieversorgung sowie die Produktion von Schuhen, Süßigkeiten und Teppichen gehören zum Portfolio. Ende Januar 2016 verkündete das Unternehmen die Übernahme der Precision Castparts Corporation, einem weltweit führenden Herstellern von komplexen Metallkomponenten und -produkten.

Blackrock ist ein Depotwert unseres Aktienfonds

Blackrock
Die BlackRock, Inc. hat seinen Hauptsitz in New York City und ist hauptsächlich in der Internationalen Vermögens- und Risikoverwaltung tätig.

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahre 1988 und ist seit dem Jahre 1999 börsennotiert. Das verwaltete Vermögen beträgt aktuell 4,65 Billionen US-Dollar und macht BlackRock damit zum größten unabhängigen Vermögensverwalter weltweit.

BlackRock hält an allen 30 DAX Unternehmen umfangreiche Beteiligung, u.a.mit 6,1 % an der Deutschen Bank(Stand 08. August 2016). Die 13.000 Mitarbeiter weltweit betreuen Kunden in mehr als 100 Ländern.

BMW ist ein Depotwert in unserem Aktienfonds

BMW
Die BMW AG ist einer der weltweit führenden Hersteller von Automobilen und Motorrädern. Die Besonderheit des Unternehmens besteht darin, dass es eine reine Premium-Markenstrategie verfolgt: BMW entwickelt, produziert und vermarktet seine Produkte unter den bekannten Marken BMW, Rolls-Royce Motor Cars und MINI. Darüber hinaus bietet die Gruppe im Zusammenhang mit ihren Produkten Premium-Dienstleistungen für individuelle Mobilität. Dazu gehören Finanzleistungen wie Finanzierung, Leasing, Vermögensmanagement oder das Flottengeschäft für Privat- und Geschäftskunden. Im Software-Standort Ulm entwickelt die BMW-Tochterfirma BMW Car IT GmbH Software für Fahrzeuge und individuelle Mobilität; besonderer Fokus liegt dabei auf der Fahrzeugvernetzung. Mit dem Hersteller Toyota kooperiert das Unternehmen bei der Elektrifizierung von Antrieben und der Entwicklung von Brennstoffzellen. Die Standorte in 150 Ländern auf allen sechs Kontinenten werden von der BMW Unternehmenszentrale in München aus verwaltet.

Bild Deckel - Coca Cola Aktie

Coca Cola
Im NDACinvest Aktienfonds wurde ein neues Unternehmen aufgenommen, dass jung und alt wohl alle kennen: Die The Coca-Cola Company mit Sitz in Atlanta. Der weltweit größte Anbieter von alkoholfreien Getränken hat ein Portfolio
von mehr als 500 Marken und ist Anbieter Nummer 1 in Sachen Erfrischungsgetränke, Säften, Fruchtsaftgetränken sowie Ready-to-Drink Kaffees. Des Weiteren gehören Wässer, Energydrinks, Heissgetränke, Tees und Sportgetränke zum umfassenden Sortiment. 

Daimler Depotwert im Aktienfonds

Daimler
Die Daimler AG ist ein global operierender Automobilhersteller. Personenkraftwagen und Nutzfahrzeuge sowie Finanzdienstleistungen bilden das Kerngeschäft des zu den weltweit führenden Autoproduzenten zählenden Konzerns. Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Premium-Automobilmarke der Welt, die Marken smart, Freightliner, Western Star, BharatBenz, Fuso, Setra und Thomas Built Buses.

ein wert des Aktienfonds - die deutsche Post

Deutsche Post
Um das NDACInvest Depot um den Bereich Logistik zu erweitern haben wir das weltweit größte Logistik- und Postunternehmen in unser Portfolio aufgenommen, das wohl jeder kennt: die DEUTSCHE POST AG.
Das Unternehmen mit Sitz in Bonn, dessen Entstehungsgeschichte bis ins Jahre 1490 zurückreicht,  ist seit dem Jahre 2000 Bestandteil des deutschen Leitindexes DAX an der Frankfurter Wertpapierbörse und seit September 2013 im EURO STOXX 50 notiert.
Seit März 2015 tritt der Konzern, der weltweit ca. 493.000 Mitarbeiter beschäftigt, unter der Bezeichnung Deutsche Post DHL Group auf.Diese haben im Jahre 2014 einen Umsatz in Höhe von 56,6 Milliarden erwirtschaftet.
Die Deutsche Post DHL Group hat sich zum Ziel gesetzt, integrierte Dienstleistungen und auf Kunden zugeschnittene Lösungen für die Verarbeitung und den Transport von Waren in einem globalen Umfeld anzubieten.
Über die KFW-Bankengruppe , die einen Anteil von 20,9 % der 254 Millionen Aktien hält, ist auch die Bundesrepublik Deutschland an dem Unternehmen beteiligt, der Streubesitz beträgt 79,1%, wovon 11,3 % auf Privataktionäre entfallen(Stand 31.Dezember 2015).
Für die Zukunft hat sich die Deutsche Post AG den konsequenten Ausbau des Logistikgeschäftes in den aufstrebenden Ländern (Emerging Markets) sowie eine weitere Expansion des Paketgeschäftes auf die Fahnen geschrieben.
Hierüber konnten sich die NDAC Mitglieder im Jahre 2014 bei einem Besuch des DHL Drehkreuzes am Flughafen Leipzig  einen Überblick verschaffen (wir berichteten damals über die NDACAktiv Fahrt bereits im Depotbericht).
Der Vorstand der Deutschen Post erwartet für das Geschäftsjahr 2016 ein Konzern-EBIT von ca. 3,4 – 3,7 Milliarden Euro und hat am 01. März 2016 ein Aktienrückkaufprogramm beschlossen.
Dieses soll eine Größenordnung von bis zu 60 Millionen Aktien betragen.
Auch im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit denkt das Unternehmen vorauss, so soll die Fahrzeugflotte nach und nach auf Elektroautos umgestellt werden und die Option einer Vermarktung dieser selbst entwickelten Elektroautos für Geschäftskunden wird offengehalten.

Telekom ein fester Wert in unserem Depot

Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom AG ist in der Telekommunikation- und Informationtechnologie-Branche ein weltweit führendes Dienstleistungs-Unternehmen mit Sitz in Bonn.

Die Wettberwerbsfähigkeit des Konzerns, eine starke Marktposition und nicht zuletzt die attraktive Dividende sind gute Gründe für den NDACInvest Aktienfonds,in das Unternehmen zu investieren.

Die Deutsche Telekom AG bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Mobilfunk, Festnetz, Breitband sowie Internet-TV für Privatkunden. Im Businessbereich bietet T-Systems mit Ihren 46.000 Mitarbeitern integrierte Lösungen und Dienstleistungen der Informations- und Kommunikationstechnik (ICT) für Groß- und Geschäftskunden an.

Mit rund 156 Millionen Mobilfunk-Kunden, 29 Millionen Festnetz- und über 18 Millionen Breitband-Anschlüssen bieten sich dem Konzern durch Entwicklung neuer Geschäftsfelder und Dienstleistungen neue Wachstumschancen.

Für Europas führenden Telekommunkations-Anbieter haben weltweit ca. 225.00 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 69,2 Milliarden Euro erwirtschaftet, davon knapp 64 Prozent außerhalb Deutschlands. Insbesondere das boomende US-Mobilfunkgeschäft von T-Mobile US, der am schnellsten wachsende Mobilfunkbetreiber in den Vereinigten Staaten, trägt zum jährlichen Umsatzwachstum von 1 – 2 % in den letzten 4 Jahren bei.

Der Deutsche Staat ist mit knapp 32 Prozent am Unternehmen beteiligt. Weiteres zur Deutschen Telekom, dem Depotwert unseres Fonds

Bild mit EVONIK Fahnen in Essen

EVONIK

Seit mittlerweile mehr als ein Jahrzehnt gehört EVONIK als weltweit präsenter Chemiekonzern zu den Global Playern der Branche. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in der Ruhrgebietsgroßstadt Essen. Neugegründet wurde EVONIK durch Abspaltung und Herauslösung aus der Ruhrkohle AG. Aus dem traditionellen schwarzen Steinkohlebergbau der Ruhrkohle AG wurde die weiße EVONIK-AG mit den drei Nicht-Steinkohlesparten Chemie, Energie und Immobilien. Power to Create lautet der Slogan, mit dem 35.000 EVONIK-Mitarbeiter seitdem Umsatz, Gewinn und Aktiendividende erwirtschaften. Die Marktkapitalisierung liegt bei deutlich über 15 Mrd. Euro. Der Aktienkurs hat sich im Laufe der vergangenen fünf Jahre auf den damaligen Wert stabilisiert. Die Aktionäre können auch bis zum Ende des Jahrzehnts mit einer gleichbleibend guten Dividende rechnen. Weitere Informationen über EVONIK

Fresenius ein Wert in unserem Debot

Fresenius
Die Fresenius SE ist ein international tätiger Gesundheitskonzern, der Produkte und Dienstleistungen für Krankenhäuser, die ambulante medizinische Versorgung von Patienten und die Dialyse anbietet. Weitere Arbeitsfelder sind das Krankenhausträgergeschäft sowie Engineering- und Dienstleistungen für verschiedene Gesundheitseinrichtungen. Zum Fresenius-Konzern gehören vier Unternehmen, die weltweit eigenverantwortlich wirtschaften und handeln: Fresenius Medical Care, Fresenius Kabi, Fresenius Helios und Fresenius Vamed. Fresenius Medical Care ist der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Patienten mit chronischem Nierenversagen. Fresenius Kabi ist Marktführer in der Infusionstherapie und in der klinischen Ernährung in Europa. Die Helios Kliniken Gruppe ist eines der größten und medizinisch führenden Klinikunternehmen Europas und auf den Betrieb und das operative Management von Krankenhäusern spezialisiert. Vamed ist weltweit im Projekt- und Managementgeschäft von Gesundheitseinrichtungen tätig. Dazu zählen Krankenhäuser, Gesundheitszentren sowie Thermen- und Wellnesscenter. Darüber hinaus werden über die Fresenius NetCare Dienstleistungen im Bereich Informationstechnologie angeboten. Fresenius – Geschichte – Erfolge – Aktien

Logo von K+S AG

K + S AG
Ein neues Unternehmen wurde in den NDACinvest Aktienfonds aufgenommen, die K + S AG (früher Kali und Salz AG) mit Sitz im hessischen Kassel. Es ist ein börsennotiertes Bergbauunternehmen mit Schwerpunkten in der Kali- und Salzförderung und einer der weltweit führenden Anbieter von magnesium- und kalihaltigen Produkten für industrielle und landwirtschaftliche Anwendungsbereiche. Mehr über die  K + S AG.

OMV ein Wert in unserem Depot

OMV
Im Zuge unserer Neuausrichtung des NDACinvest-Aktienfonds haben wir ein neues großes europäisches Unternehmen in unser Portfolio aufgenommen. Hierbei handelt es sich um das österreichische Unternehmen OMV (früher Österreichische Mineralölverwaltung – ÖMV).

Der OMV-Konzern ist eines der führenden Erdöl- und Erdgasunternehmen in Mittel- und Osteuropa mit weltweiten Explorations- und Produktionsaktivitäten. Es ist das größte börsennotierte Industrieunternehmen Österreichs und der führende Erdöl- und Erdgaskonzern in Mitteleuropa.

Der Konzern verfolgt Explorations- und Produktionsaktivitäten in 19 Ländern und auf 5 Kontinenten. Die Gesellschaft verfügt weiterhin über ein umfassendes Tankstellennetz, dazu gehören rund 4.100 Tankstellen in 11 Ländern.

Die Aktionärsstruktur der OMV ist: ÖIAG 31,5 %, IPIC 17,6 %, Streubesitz 50,9 %.

Des Weiteren hält die OMV wichtige Beteiligungen: 36% Beteiligung an Borealis A/S, 20,2% Beteiligung an der ungarischen MOL, 45% an der BAYERNOIL Raffinerie GmbH, 50 % an der EconGas GmbH, 51% an Petrom SA sowie 36,4% an der türkischen Petrol Ofisi.

Das neueste Projekt der OMV betrifft den Nordwesten von Abu Dhabi. Dort sollen bisher unerschlossene Offshore Öl- und Gasfelder untersucht werden. Dazu wurde ein Abkommen zur Felduntersuchung mit der nationalen Ölgesellschaft von Abu Dhabi und der US-Ölgesellschaft Occidental unterzeichnet, welches eine Laufzeit von 4 Jahren hat.

Die OMV hat mit rund 24.100 Mitarbeitern im Jahre 2015 einen Konzernumsatz von ca. 23 Milliarden Euro erwirtschaftet, wobei die Marktkapitalisierung Ende 2015 bei 9 Milliarden Euro lag. Weitere Informationen zum OVM

Logo RWE

RWE

Spätestens seit der Fusion mit den Vereinigten Elektrizitätswerken Westfalen, den VEW zur Jahrtausendwende ist die RWE, Rheinisch-Westfälische Elektrizitätswerk AG ein europaweit führender Energieversorger. Die Innogy AG ist eine der heute fünf namhaften Tochtergesellschaften von RWE. Strom wird von RWE nicht nur erzeugt, sondern auch bis zum Endkunden hin vertrieben. Vergleichbar ist die lückenlose Wertschöpfungskette beim Gas; sie reicht vom Bohrloch bis zum heimischen Brennwertkessel. Anlässlich der 2017er Steuererstattung in Milliardenhöhe aufgrund eines höchstrichterlichen Urteils ist der RWE-Aktienkurs deutlich angestiegen. Die Aktionäre können nach aktueller Prognose bis zum Jahrzehntwechsel mit einer regelmäßigen Dividende rechnen. Darauf bauen auch die Kommunen an Rhein und Ruhr, die mit insgesamt deutlich mehr als zehn Prozent an RWE beteiligt sind.

Aktienwert unseres Fonds Sanofi

Sanofi
Ein weiterer neuer Wert in unserem NDAC-Portfolio ist der Pharma-Konzern Sanofi.
Sanofi ist aus der Fusion und Integration einer Vielzahl pharmazeutischer Gesellschaften, die in der Mehrzahl Familienunternehmen waren, entstanden. Der Sanofi-Konzern mit Hauptsitz in Paris ist dank seiner europäischen Wurzeln eines der führenden Pharmaunternehmen weltweit geworden.
Die Gesell­schaft entstand am 31. Dezember 2004 infolge der Übernahme von Aventis durch Sanofi-Synthelabo.
Aventis wiederum ist Ende des Jahres 1999 aus dem Zusammenschluss von Rhône-Poulenc und dem Frankfurter Unternehmen Hoechst hervorgegangen.
Im Jahre 2011 wurde ein neues Firmenlogo eingeführt und die Verkürzung des Firmennamens von Sanofi-Aventis zu Sanofi beschlossen.
Die Sanofi-Gruppe gehört zu den weltweit führenden Gesundheitsanbietern und hat sich gemäß Umsätzen 2014 nach IMS zum viertgrößte Pharmaunternehmen weltweit entwickelt.
Auch in Deutschland ist Sanofi sehr erfolgreich und nach Umsatz der viertgrößte Hersteller von Arzneimitteln (nach IMS Pharmascope und IMS DKM).
Sanofi hat seine Schwerpunkte auf innovative Medikamente (in Therapiegebieten wie Herz-Kreislauf, Onkologie, Thrombose, das Zentrale Nervensystem und Innere Medizin), Impfstoffe (hier Weltmarktführer durch die Tochtergesellschaft Sanofi Pasteur), Lösungen bei Diabeteserkrankungen, frei verkäufliche Gesundheitsprodukte (Consumer Health Care), Tiergesundheit (Merial) und Genzyme (Seltene Erkrankungen) gesetzt.

Der Umsatz im Jahr 2014 betrug 33,8 Milliarden Euro weltweit und wurde von 110.000 Mitarbeitern in 100 Ländern erwirtschaftet.

Mehr als 16.000 Mitarbeiter sind in Amerika, Europa und Asien mit der Erforschung und Entwicklung von neuen Medikamenten und Impfstoffen beschäftigt.

Die Sanofi-Aventis Deutschland GmbH ist ebenfalls ein Unternehmen der Sanofi-Gruppe und beschäftigt in Deutschland etwa 9.200 Mitarbeiter, davon 8.400 direkt bei Aventis Deutschland GmbH, die übrigen bei anderen Tochterunternehmen des Konzerns, wie z. B. Genzyme, Merial GmbH, Nattermann & Cie GmbH sowie Zentiva Pharma GmbH. Mehr über Safoni

Staoil unser Depotwert

Statoil
Statoil ASA ist ein norwegisches Unternehmen, das in der Exploration und Förderung von Öl und Gas aktiv ist. Im norwegischen Kontinentalschelf ist der Konzern der führende Betreiber, aber auch weltweit an den wichtigsten Öl- und Gas-Vorkommen aktiv. Zum Portfolio gehören der Verkauf von Rohöl und Kondensat sowie Erdgas, aber auch die Weiterverarbeitung und die Veredelung. Darüber hinaus ist der Konzern in der Entwicklung neuer Energieressourcen tätig und unterhält Offshore-Windparks und treibt Vorhaben in der Kohlenstoff-Abscheidung und -Speicherung (CCS) aktiv voran. Letzteres umfasst Bestrebungen zur Reduzierung von CO2-Emissionen in die Atmosphäre, indem diese abgespalten und in unterirdischen Lagerstätten gespeichert werden.

Unilever einer unsrer Depotwerte

Unilever
Unilever ist einer der weltweit größten Anbieter von Markenartikeln in den Bereichen Ernährung, Körperpflege, Parfum, Kosmetik sowie Wasch- und Reinigungsmittel. Der wesentliche Teil des Unilever-Geschäftes besteht aus der Herstellung und dem Vertrieb von täglich gebrauchten Markenartikeln. Die beiden Unternehmen Unilever N.V. und Unilever plc bilden eine lose Einheit, welche von einem gemeinsamen Management geleitet wird und vertraglich eng miteinander verbunden ist. Zu den Produkten des Unternehmens gehören unter anderem Deodorants, Körperpflegeprodukte, Haushaltsreiniger, Koch- und Backprodukte wie Dressings, Brotaufstriche und Tütensuppen sowie Getränke und Eiscreme. Unilever hält in seinen Produktkategorien einige weltweit bekannten Marken wie Axe, Dove, Knorr, Rama, Brunch, Livio, Lipton und Ben & Jerry’s.